­Dortmund: Traditioneller Montantrödelmarkt auf der Kokerei Hansa am Himmelfahrtstag 2013

Grubenlampen, Barbarafiguren, Hauerbriefe und andere Schätze aus den Zeiten von Kohle, Koks und Stahl wechseln bei dem kultigen Montantrödelmarkt auf Hansa alljährlich ihren Besitzer. Aber auch antiquarische Bücher, Postkarten und Fotografien werden an zahlreichen Ständen in der Waschkaue und der Kompressorenhalle umworben. Viele der Verkäufer haben selbst lange Zeit im Bergbau gearbeitet und können so nicht nur Relikte aus dieser Zeit anbieten, sondern auch von Erinnerungen und Geschichten aus dem Arbeitsleben auf der Kokerei, Zeche oder dem Hüttenwerk berichten. Der Besuch ermöglicht nicht nur alten Bergleuten einen angeregten Austausch, auch Laien können allerhand Spannendes aus dem Leben von „unter Tage“ erfahren und vielleicht das eine oder andere Andenken mit nach Hause nehmen.

Wer dann noch erleben möchte, wie einst auf einer Kokerei aus Kohle Koks gemacht wurde, der kann an einer der zahlreichen Führungen über das Industriedenkmal teilnehmen und den Besuch auf Hansa damit abrunden.

11. Montantrödelmarkt auf der Kokerei Hansa
Termin: Christi Himmelfahrt, 9.5.2013
Zeit: 11- 17 Uhr
Ort: Kokerei Hansa, Emscherallee 11, 44369 Dortmund
Der Eintritt ist frei!
Weitere Informationen

Führungen auf der Kokerei Hansa am 9. Mai 2013:
Offene Führungen „Hansa schwarz-weiß“ um 11, 14 und 16 Uhr

Adresse: Kokerei Hansa, Emscherallee 11, 44369 Dortmund-Huckarde.
Weitere Informationen unter Telefon 0231/ 93 11 22-33 oder
www.industriedenkmal-stiftung.de
Eintritt: Der Kostenbeitrag für die Kokereiführungen beträgt 8 Euro pro Person; Kinder unter zwölf Jahren nehmen kostenlos teil; Audioguide: kostenfrei.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag