Nationale Maritime Konferenz in Rostock

Am 10. und 11. Mai veranstaltete das Bundeswirtschaftsministerium die 12. Nationale Maritime Konferenz (NMK). Dazu teilten die Initiatoren zuvor mit:

“Die diesjährige 12. NMK wird in Rostock unter dem Motto „Wirtschaft braucht MEER“ stattfinden. Aufgrund der anhaltenden Pandemielage wird die Nationale Maritime Konferenz am 10. und 11. Mai 2021 als virtuelle Konferenz durchgeführt.

Unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin ist die Nationale Maritime Konferenz (NMK) die zentrale Veranstaltung der Bundesregierung zur Unterstützung der deutschen maritimen Wirtschaft. Sie bietet rund 800 Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden, Gewerkschaften und Politik eine Plattform zum konstruktiven Dialog. Seit dem Jahr 2000 findet sie alle zwei Jahre statt und hat sich als branchenumspannende Veranstaltungsreihe zu einem wichtigen Impulsgeber am Standort Deutschland etabliert und bewährt. Die Organisation obliegt dem Maritimen Koordinator der Bundesregierung, der sie gemeinsam mit dem Bundesland und der Kommune des Veranstaltungsortes ausrichtet.

Die bewährten Branchenforen werden auch auf der 12. NMK in Rostock fortgesetzt. Es werden insgesamt sechs Fachforen der Teilbranchen Schiffbau und Zulieferindustrie, Schifffahrt, Meerestechnik, Häfen, Offshore-Windenergie und als neuer Impuls Marineschiffbau ausgerichtet werden.”

Zentrale Ziele sind angesichts der fortgeschrittenen Globalisierung im allen Bereichen der Schifffahrt der Erhalt und die Weiterentwicklung einer nationalen Infrastruktur für die Schifffahrt unter dem Oberbegriff “Maritime Wirtschaft”, insbesondere im Bereich Werften, Zulieferindustrie, Ausbildung und Qualifizierung. Dazu wurden verschiedene Förderprojekte vorgestellt.

Zur Website der Tagung BMWi – Nationale Maritime Konferenz 2021

Bild mit freundlicher Genehmigung von www.bmwi.de
Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag