Kategorie-Archiv: Jubiläum

Düsseldorf: Ausstellung „Neues Bauen im Westen“

Aus der Vielzahl von Veranstaltungen anlässlich des Bauhaus-Jubiläums kann die „Industriekultur“ nur auf einige Highlights besonders hinweisen. Dazu gehört diese Ausstellung des NRW-Kulturministeriums und der Architektenkammer NW. Letztere teilt dazu mit:

„Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen des 100sten Geburtstags des Bauhauses. Auch in Nordrhein-Westfalen gibt es viele Entwicklungslinien, Akteure und Spuren, die zur Geschichte des Bauhauses beigetragen haben bzw. die aus dem Bauhaus folgten.

Die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen zeichnet mit der Ausstellung „Neues Bauen im Westen“ die wichtigsten dieser Entwicklungslinien nach und stellt in Texten, Fotos und maßstabsgerechten Modellen emblematische Bauwerke des „Neuen Bauens“ aus Nordrhein-Westfalen vor. Die Ausstellung ist Teil des Landesverbundes „bauhaus100 im westen“ und wird mit Förderung des NRW-Ministeriums für Kultur und Wissenschaft realisiert.

Zur Vernissage am 5. Februar um 18.30 Uhr wird Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen ein Grußwort sprechen.

Die Wanderausstellung wird nach der Erstpräsentation in Düsseldorf (05.02. – 31.03.19) auch in Dortmund, Berlin, Köln, Münster und an weiteren Standorten zu sehen sein. Eine Internetplattform, die in Kooperation mit den Landschaftsverbänden Rheinland (LVR) und Westfalen-Lippe (LWL) erstellt wird, präsentiert weitere relevante Bauwerke aus unserem Bundesland.“

Weitere Informationen und Anmeldung hier

Koblenz: Tradition Raiffeisen: Wirtschaft Neu Denken – Sonderausstellung des Landesmuseums


Seit dem 13. Juni 2018 beleuchtet das Landesmuseum Koblenz in einer Sonderausstellung auf der Festung Ehrenbreitstein das Leben und Wirken Friedrich Wilhelm Raiffeisens sowie sein genossenschaftliches Erbe anlässlich seines 200. Geburtstages. Die Ausstellung ist bis zum 27. Januar 2019 geöffnet…

Weiterlesen

München: Ausstellung „Königsschlösser und Fabriken“ im Architekturmuseum der TU ab dem 26. September 2018


Heute eröffnet im Architekturmuseum der Technischen Universität München (TUM) die Ausstellung „Königsschlösser und Fabriken – Ludwig II. und die Architektur“. Im Interview zeigen Museumsdirektor Prof. Andres Lepik und Kuratorin Dr. Katrin Bäumler, dass die Bautätigkeiten des Hochschulgründers und das Klischee vom weltfremden Märchenkönig neu bewertet werden müssen.

Weiterlesen