Archiv für den Monat: März 2019

Ibbenbüren: Konferenz „Bergbaukultur in Westfalen – was bleibt?“ der Volkskundlichen Kommission für Westfalen und des Bergbaumuseums Ibbenbüren am 29. und 30. März 2019

Westfalen ist ein altes Bergbauland. Hier stand die Wiege des Ruhrbergbaus, doch wurde in Westfalen nicht nur Steinkohle gefördert. Der Abbau von Erzen und anderen Mineralien reicht bis in die Vorgeschichte zurück, und er wird auch das Zeitalter der Kohle überdauern. Die Beiträge der Tagung geben exemplarische Einblicke in Stand und Perspektiven der montanen Überlieferung Westfalens. Dabei reichen die Themenfelder von der Zeitzeugenbefragung über die Denkmalpflege und Hausforschung bis zur musealen Sammlung und Vermittlung…

Weiterlesen

Essen: Portal der Industriekultur auf Zollverein modernisiert – Wiedereröffnung am 22. März 2019


Seit zehn Jahren präsentiert das Portal der Industriekultur Vergangenheit und Zukunft, Identität und Vision industrieller Orte im Ruhrgebiet, in Nordrhein-Westfalen und Europa. Mehr als 100.000 Besucher zählt die multimediale Ausstellung in der Kohlenwäsche auf dem Welterbe Zollverein jährlich. Nach einer aufwendigen Modernisierung durch die Bürogemeinschaft merz merz / jangled nerves wird das Portal nach eigenen Angaben am Freitag, den 22. März, wiedereröffnet…
Weiterlesen

Mainz: Ausstellung „150 Jahre – Architekt Albert Kahn – von Rhaunen nach Detroit“


Albert Kahn, geboren 1869 im Hunsrückdorf Rhaunen, gilt als einer der einflussreichsten Industriearchitekten der Moderne und war prägender Architekt der aufstrebenden Auto- und der Flugzeugindustrie in den USA – und der Sowjetunion. Der 1880 mit seiner Familie nach Amerika ausgewanderte Kahn plante und baute als Architekt unter anderem in Detroit eine viergeschossige Fabrik zur Massenfertigung des Ford T-Modells und den weltgrößten Industriekomplex am River Rouge…

Weiterlesen

Rotterdam/Leiden: Konferenz “River Societies: Old Problems, New Solution. A Comparative Reflection about the Yangtze River and the Rhine”


The Conference will be held on 23-25 May at Erasmus University Rotterdam, Leiden University and the Maritime Museum Rotterdam. The Conference languages will be English and Chinese. Two translators will make sure that everyone can follow each presentation. We will be most pleased to welcome you…

Weiterlesen