Kategorie-Archiv: Deutschland

Stuttgart: Kesselhaus unter Druck

In Stuttgart wird gerade über ein Kultur- und Technikdenkmal diksutiert. Wie das Internetportal moderneRegional mitteilt, möchte die Furtbachklinik sich räumlich erweitern und dabei steht das alte Kesselhaus scheinbar im Weg. Der Verein Geschichtswerkstatt Stuttgart-Süd klärte nun Interessierte über die Bedeutung und wechselvolle Geschichte des Technikzeugen auf. Der Komplex wurde vom CVJM 1903 als Vereinshaus errichtet, um junge Männer sinnvoll zu beschäftigen, auf dass sie sich nicht im sündigen Großstadttreiben verlieren würden. Das Haus gehörte um die Jahrhundertwende zu den am besten ausgestatteten seiner Art und verfügte über das erste öffentliche Schwimmbad Stuttgarts. Später folgten dann Nutzungen als Lazarett, Aufnahmelager für DDR-Flüchtlinge und zuletzt als eine Klinik für psychisch kranke Menschen…

Weiterlesen

Köln: WDR-Reihe Brücken in NRW

„Brücken sind Kunst, sind Geschwindigkeit, sind Zauber. Brücken sind Wunderwerke der Technik. Doch wehe, die Schönheiten bekommen Risse. In NRW ist bei vielen Bauten mehr als nur der Lack ab. Dabei sind Brücken die Königsdisziplin des Ingenieurwesens und NRW besitzt deutschlandweit die meisten Brücken. Das Land hat viel zu bieten…“

Weiterlesen

Bochum: Deutsches Bergbaumuseum wieder eröffnet – Aktionswochenende 13./14. Juli 2019

Nach gut dreijähriger Umbauzeit ist es geschafft: Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum lud am 13. und 14. Juli 2019 mit einem Museumsfest zur Eröffnung seiner neuen Dauerausstellung. Die vier Rundgänge Steinkohle, Bergbau, Bodenschätze und Kunst bilden nun die thematischen Schwerpunkte des neuen Dauerausstellungskonzepts und führen Besucherinnen und Besucher in die vielfältigen Welten des Bergbaus im Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen…

Weiterlesen

Marienberg/Sachsen: Pressekonferenz zur Welterbeernennung Erzgebirge bringt Emotionen zum Zeitpunkt der Entscheidung und Zukunftsvisionen auf den Tisch

10.07.2019. „Diese letzten Stunden, Minuten und Sekunden waren aufgeladen an Adrenalin – schlussendlich nimmt der Chairman der Sitzung des UNESCO-Welterbekomitees den Hammer in die Hand und mit dem Schlag heißt es: in die Welterbeliste eingeschrieben“, erzählt Volker Uhlig, Vorsitzender des Vereins Welterbe Montanregion Erzgebirge e. V., von dem Augenblick, als in Baku am vergangenen Samstag 14:40 die Entscheidung zur Ernennung der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří zum UNESCO-Welterbe fiel. Gemeinsam mit Prof. Dr. Helmuth Albrecht/TU Freiberg, Ines Hanisch-Lupaschko/Geschäftsführerin Tourismusverband Erzgebirge e.V. und Matthias Lißke/Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH lud er heute Vormittag zur Pressekonferenz anlässlich der Ernennung ins Bergmagazin der Bergstadt Marienberg ein…

Weiterlesen