Archiv für den Monat: März 2020

Berlin: Rettet den Mäusebunker! Initiative zum Erhalt des Gebäudes der Forschungseinrichtung für experimentelle Medizin der Charité, ehemalige Zentrale Tierlaboratorien der Freien Universität Berlin – #SOSMäusebunker

„Petition zum Erhalt des „Mäusebunkers“ von Gerd und Magdalena Hänska und des ehemaligen Instituts für Hygiene und Mikrobiologie von Fehling+Gogel

An den Regierenden Bürgermeister Michael Müller, den Senator für Kultur und Europa Dr. Klaus Lederer, den Landeskonservator Dr. Christoph Rauhut, sowie den Vorstand und Aufsichtsrat der Charité…

Weiterlesen

Düsseldorf: Ausstellung „Analogien – Bernd & Hilla Becher, Peter Weller, August Sander. Photographische Industrielandschaften, Architekturen und Porträts“

Bemerkenswerte Aufnahmen, die für Bernd und Hilla Becher zentrale Inspirationsquellen waren, stehen nach Angaben der Initiatoren im Fokus der Präsentation und treten zugleich mit ausgewählten Werken des Photographenpaars in einen Dialog. Die Photographien von Peter Weller und August Sander, deren für diese Ausstellung ausgewählten Arbeiten in die ersten drei Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts fallen, begeisterten Bechers nachweislich bereits in den Anfängen ihrer Arbeit in den frühen 1960er-Jahren…

Weiterlesen

Essen: Industriekultur-Heft 1/2020 „Auf schmaler Spur“ erschienen

Mit der Schmalspur beschäftigt sich das in diesen Tagen erscheinende erste Quartalsheft des Jahres 2020 in seinem Themenschwerpunkt. Dazu allgemeine Beiträge, Informationen aus den Industriemuseen in NRW, Regionalmeldungen, Büchertipps und…

Abonnieren Sie die „Industriekultur“ als Printversion oder digital beim Klartext-Verlag!

Informationen zur Bestellung

Hamburg (zum Beispiel): Museen in Zeiten der Corona-Krise

Die flächendeckende Schließung der Museen, verbunden mit dem Aufruf, möglichst in den eigenen „vier Wänden“ zu bleiben, bietet der Digitalisierung und Internet-Kommunikation neue, ungeahnte Chancen. Wie etwa das Hamburgische „Museum der Arbeit“ damit umgeht, zeigt dessen jüngster Rundbrief (sorry, es heißt natürlich „newsletter“!)…

„Liebe Leser und Leserinnen, während die Stadt zu Hause bleibt, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, bringen wir Ihnen die Inhalte unseres Museums nach Hause. Kultureller Lieferservice! Auf der Speisekarte: unser historisches Online-Magazin „Hamburg Wissen“, virtuellen Rundgänge, Mitmach-Aktionen und vieles mehr.
Frisches Futter für den Geist gibt es auch täglich auf unseren Social Media-Kanälen: Auf FacebookInstagram oder Twitter versorgen wir Sie ebenfalls mit Inhalten aus unserem Haus und den weiteren Standorten der Stiftung Historische Museen Hamburg. #closedbutopen“

Nutzen Sie die Zeit, und gehen Sie virtuell auf Reisen, gerne auch auf den Spuren der Industriekultur, und bleiben Sie gesund dabei!

 

Corona-Epidemie: Museen, Bibliotheken und Archive geschlossen

Zur Eindämmung der Corona-Epidemie bleiben in ganz Europa in den nächsten Wochen auch die Museen, Bibliotheken und Archive für Besucher bzw. Nutzer bis mindestens Mitte April 2020 geschlossen. Dies gilt im Bereich der Industriekultur etwa für die Museen der Landschaftsverbände in NRW, für das Bergbaumuseum Bochum und alle kommunalen Museen. Kongresse und Tagungen, Führungen und Exkursionen wurden abgesagt bzw. verschoben. Nähere Informationen direkt bei den betroffenen Institutionen und Veranstaltern…

LWL-Industriemuseen

LVR-Industriemuseen

Deutsches Bergbau-Museum