Archiv der Kategorie: Ausstellung

Oberhausen: Sonderausstellung „VERSORGT! – Betriebliche Fürsorge bei der GHH“

„Von der Wiege bis zur Bahre“ – so könnte man die vielfältigen Beziehungen umschreiben, die sich schon lange vor dem Industriezeitalter zwischen Unternehmern und Arbeitskräften entwickelten und die weit über das eigentliche Arbeitsverhältnis hinausgingen. Geleitet von patriarchalem Verantwortungsbewusstsein, christlichem Auftrag oder unternehmerischem Kalkül entstanden bereits erste Formen betrieblicher Fürsorgeeinrichtungen, bevor im 19. Jahrhundert die „soziale Frage“ im Zuge der Industrialisierung in den Fokus rückte. Dies zeigt eine am 19. Juni 2020 eröffnete Sonderausstellung in der Oberhausener St. Antony-Hütte…

Weiterlesen

Bocholt/Köln: „100 jahre bauhaus im westen“ endet mit der Ausstellung „zukunft jetzt!“ im LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt

Mit einer Ausstellung von Bildungsprojekten, die im Jubiläumsjahr entstanden sind, endet nach Angaben der Verantwortlichen das Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm „100 jahre bauhaus im westen“ in Nordrhein-Westfalen, getragen vom Land und den beiden Landschaftsverbänden LVR und LWL. Die Ausstellung in Bocholt läuft bis zum 25. Oktober…

Weiterlesen

Köln: Ausstellungen der SK Stiftung Kultur wieder geöffnet

Zwei interessante Ausstellungen mit industriekulturellem Bezug bietet dieses Frühjahr die SK Stiftung im Kölner Mediapark. Mit der legendären amerikanischen Fotografin Berenice Abbott werfen Sie einen Blick auf die Metropolen Ney York und Paris in der der Zwischenkriegszeit.

Dem Thema „Tanz in der Werbung“ widmet sich eine Ausstellung des Tanzarchivs, bei dem ebenfalls historische Fotografien eine wichtige Rolle spielen. Nach der Corona-bedingten Schließung sind die Ausstellungen nunmehr wieder geöffnet. Eintrittskarten sollten wegen der beschränkten Besucherzahl im Voraus bestellt werden…

Weiterlesen

Düsseldorf: Ausstellung „Analogien – Bernd & Hilla Becher, Peter Weller, August Sander. Photographische Industrielandschaften, Architekturen und Porträts“

Bemerkenswerte Aufnahmen, die für Bernd und Hilla Becher zentrale Inspirationsquellen waren, stehen nach Angaben der Initiatoren im Fokus der Präsentation und treten zugleich mit ausgewählten Werken des Photographenpaars in einen Dialog. Die Photographien von Peter Weller und August Sander, deren für diese Ausstellung ausgewählten Arbeiten in die ersten drei Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts fallen, begeisterten Bechers nachweislich bereits in den Anfängen ihrer Arbeit in den frühen 1960er-Jahren…

Weiterlesen