Kategorie-Archiv: Ausstellung

Düsseldorf: Ausstellung „Spurensuche – Industriekultur Düsseldorf“ des Förderkreises Industriepfad Düsseldorf

Düsseldorf hat ein reiches industriekulturelles Erbe. Neben den großen Ikonen wie dem Behrensbau am Rhein oder dem Stahlhof sind dies oft eher unbekannte, stille Objekte. Der FKI präsentiert erstmals eine Auswahl von 47 dieser industriekulturellen Highlights und bettet sie in die Düsseldorfer Industriegeschichte ein.

Die Vernissage findet statt am Montag, den 28. Oktober 2019, um 19 Uhr im Event Bahnhof Gerresheim, Heyestr. 194, 40625 Düsseldorf.

Zu sehen ist die Ausstellung bis zum Sonntag, den 17. November 2019.

Mi. und Fr. 16 bis 20 Uhr; Sa. und So. 14 bis 18 Uhr

Der Eintritt ist frei.

www.industriekultur-duesseldorf.de

Mannheim: Sammlungsausstellung „Werben und Verkaufen“ im Technoseum ab 7. November

Ob lila Kuh, Goldbären oder Überraschungseier: Schon von klein auf sind wir von Werbung umgeben. Die dritte Sammlungsausstellung „Werben und Verkaufen“ zeigt die große Bedeutung der Werbung im öffentlichen Bereich, zu Hause und sogar im Kinderzimmer. Von Emaille-Schildern und Reklame-Plakaten über Blechdosen bis hin zu Massenprodukten wie Baseballkappen, Pins und Kugelschreibern präsentiert das Museum seine umfangreichen Sammlungsbestände zu diesem Thema…

Weiterlesen

Düsseldorf: Ausstellung von Becher-Fotos in Kaiserswerth

Faszinierende Photographien hölzerner Fördertürme, die das Künstlerpaar Bernd und Hilla Becher (1931–2007; 1934–2015) in den 1970er-Jahren in den pennsylvanischen Appalachen, USA, photographiert hat, sind ab dem 28. September in der Werkschau „Bernd & Hilla Becher: Coal Mine Tipples – Pennsylvanische Kleinbergwerke“ im Kunstarchiv Kaiserswerth in Düsseldorf zu sehen. Die Ausstellung wird von Max Becher in Kooperation mit der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln realisiert…

Weiterlesen

Goslar/Walkenried: WeltErbeBilder aus dem Harz – eine Ausstellung, zwei Standorte

Noch bis zum 27. Oktober 2019 sind sowohl am Rammelsberg als auch im Zisterzienser-Museum Walkenried Bilder des Kölner Malers Alexander Calvelli zu sehen. Unter dem Titel „WeltErbeBilder aus dem Harz“ zeigt die Ausstellung nach Angaben der Veranstalter die facettenreichen Motive des Welterbes im Harz. Ausgehend vom Rammelsberg über die Goslarer Altstadt, den Oberharzer Bergstädten, den Relikten der Oberharzer Wasserwirtschaft bis zum Kloster Walkenried zeigen die Bilder, was den Harz zu einer Region mit Welterbestatus gemacht hat…

Weiterlesen

Mainz: Ausstellung „150 Jahre – Architekt Albert Kahn – von Rhaunen nach Detroit“


Albert Kahn, geboren 1869 im Hunsrückdorf Rhaunen, gilt als einer der einflussreichsten Industriearchitekten der Moderne und war prägender Architekt der aufstrebenden Auto- und der Flugzeugindustrie in den USA – und der Sowjetunion. Der 1880 mit seiner Familie nach Amerika ausgewanderte Kahn plante und baute als Architekt unter anderem in Detroit eine viergeschossige Fabrik zur Massenfertigung des Ford T-Modells und den weltgrößten Industriekomplex am River Rouge…

Weiterlesen