Archiv für den Tag: 17. Juli 2011

Kattowitz: ERIH Jahreskonferenz 2011 „Industrial Heritage & Web 2.0“ vom 28. bis 30. September

­­­ Die Konferenz findet in Kooperation mit dem Weimarer Dreieck (Schlesien in Polen/Nordrhrein-Westfalen in Deutschland/Nord-Pas de Calais in Frankreich) statt, das in diesem Jahr sein 10jähriges Bestehen feiert. Konferenzsprache ist englisch, Simultandolmetscher sind vorgesehen.

Vorläufiges PROGRAMM

Mittwoch, 28. September 2011

Anreise

20:3O  Dinner

Donnerstag, 29. September 2011

8:45  Registrierung / Kaffee

9:00  Begrüßung

9:15 – 11:00 Vorträge

11:00 – 11.30  Kaffeepause

11:30 – 13:00  Vorträge

13:00 – 14:00  Mittagspause

14:00 – 16:00  Vorträge

16:00 – 17:45  Mitgliederversammlung ERIH European Route of Industrial Heritage e.V. (nur für Mitglieder ERIH e.V.)

18:30  Transfer vom Conference Hotel zum ERIH Ankerpunkt GUIDO in Zabrze

Dinner unter Tage

22:00 Transfer zum Hotel

Freitag, 30. September 2011

9:15  Transfer vom Konferenzhotel nach Tychy

10.00  Besuch des ERIH Ankerpunkts Tyskie Browarium (Brauereimuseum)

12:30 – 13.30  Mittagessen

14:00 – 15:00  Besuch der Arbeitersiedlung Nikszowiec in Kattowitz

15:00  Transfer nach Katowitz (Flughafen und Hotel) ­

Organisation

Weitere Infos zur Konferenz, den Hotels und Anreisehinweise sowie das Programm werden aktuell auf der ERIH-Webseite bereitgestellt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Oberndorf/Neckar: 200 Jahre Waffenproduktion / Manz-Ausstellung im September

­
Am 31. Juli 2011 jährt sich zum 200. Mal der Tag, an dem der württembergische König den Befehl zur Errichtung seiner Königlichen Gewehrfabrik zu Oberndorf am Neckar erließ. Aus diesem Betrieb gingen die Gebrüder Wilhelm und Paul Mauser hervor. Mit ihren Entwicklungen und ihrem Unternehmen machten sie Oberndorfer Waffen zu einem weltumspannenden Begriff.

Während heute Rheinmetall Defence die Unternehmensgeschichte fortsetzt, stehen Heckler & Koch und Feinwerkbau in der Tradition des Handfeuerwaffenbaus.

Der 31. Juli 1811 ist die Geburtsstunde einer Industrie, die einerseits ein Stück Technikgeschichte mit Weltgeltung darstellt, andererseits die Struktur und die Identität unserer Stadt bis heute entscheidend mitprägt. Der 31. Juli 2011 ist ein geeigneter Anlass, das traditionsreiche Oberndorfer Waffenmuseum im Schwedenbau nach einer Umbauphase der Öffentlichkeit neu vorzustellen. Der Jahrestag selbst markiert den Auftakt zu einem vielfältigen Programm, das sich bis ins kommende Jahr ausdehnen soll.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .