Archiv für den Tag: 19. Juni 2008

Köln: Industriekultur im Schatten der Domtürme

Im folgenden Kalender sind „industriekulturelle“ Termine verschiedener Art bis zum Jahresende gesammelt. Neben den festen Öffnungszeiten bieten viele Einrichtungen auch individuelle Führungen und Veranstaltungen an. Adressen zu den Veranstaltern am Ende der Seite.

Juni

20. (Fr.) 16/17 Uhr: Jahresversammlung „Rheinische Industriekultur“ + Führung, Flughafen Butzweiler Hof, Köln (mit Anmeldung)

20. (Fr.) Vortrag: Axel Reuther "Mit dem Rücken zur Wand – schwierige Zeiten für den Kölner Nahverkehr in den Fünfzigerjahren" (Strassenbahn- und U-Bahn-Freunde Köln e.V./Bürgerzentrum Deutz)

21. (Sa.) Tag der Offenen Tür im Großklärwerk Stammheim, 14-17 Uhr; Führung auf Anmeldung; Stadtentwässerungsbetriebe Köln

23. (Mo.): Eröffnung Wanderausstellung „Sonderzüge in den Tod – Die Deportation mit der Deutschen Reichsbahn“; bis 6. Juli, 10-18 Uhr; Rheintriadem, Konrad-Adenauer-Ufer 3 (neben dem blauen Musicalzelt). Deutsche Bahn / NS-Dokumentationszentrum

27. (Fr.) Vortrag von Alfred Gottwaldt, Deutsches Technikmuseum Berlin: Die „Judentransporte“ aus Deutschland; 19 Uhr; im Rahmen der Wanderausstellung „Sonderzüge in den Tod… (siehe oben)

Juli

6. (So.) Keramion, Frechen: allg. öffentl. Führung

13. (So.) Radiomuseum: 14-18 Uhr

13. (So.) Strassenbahnmuseum Thielenbruch, 11-17 Uhr

13. (So.) Rheinisches Industriebahn-Museum, 11-17 Uhr (Thema: Zweiwegefahrzeug)

13. (So.) Freudenthaler Sensenhammer, Lev.-Schlebusch: Schmiedevorführungen , 13-16 Uhr

August

3. (So.) Museumsfest Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe,  Bensberg

8. (Fr.) Freudenthaler Sensenhammer u. div. Orte im Bergischen: Lange Nacht der Schmiedefeuer

10. (So.) Radiomuseum: 14-18 Uhr

10. (So.) Strassenbahnmuseum Thielenbruch, 11-17 Uhr

17. (So.) Rheinisches Industriebahn-Museum, 11-17 Uhr (Teddybärentag)

17. (So.) Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe, Bensberg: Führung durch die Grube Weiß, 10.30 Uhr (mit Anmeldung)

24. (So.) RWE Power Info-Zentrum Schloß Paffendorf: Tagebau-Exkursion per Bus ab Bedburg-Kaster, 10-16 Uhr

31. (So.) Keramion, Frechen. Eröffnung Ausstellungen Aus: Holtz, Schantzen, Erden und Saltz gebacken“ (bis 8. 2. 2009) und „Moderner Salzbrand“ (bis 23. 11.)

September

14. (So) Tag des Offenen Denkmals: siehe gesondertes Programm

14. (So.) Strassenbahnmuseum Thielenbruch, 11-17 Uhr

14. (So.) Rheinisches Industriebahn-Museum, 11-17 Uhr (Eintritt frei)

14. (So.) Radiomuseum: 14-18 Uhr

14. (So.) Freudenthaler Sensenhammer, Lev.-Schlebusch: Schmiedevorführungen , 13-16 Uhr

21. (So.) Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe, Bensberg: Führung durch die Grube Weiß, 10.30 Uhr (mit Anmeldung)

28. (So.) RWE Power Info-Zentrum Schloß Paffendorf: Tagebau-Exkursion per Bus ab Bedburg-Kaster, 10-16 Uhr

Oktober

5. (So.) Rheinisches Industriebahn-Museum, 11-17 Uhr (Saisonausklang)

5. (So.) Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz: Fahrradexkursion Ehrenfeld-Elsdorf-Horrem (Industrie in Ehrenfeld; Führung Kraftwerk Niederaußem; Tagebau Hambach), 9-18 Uhr

12. (So.) Strassenbahnmuseum Thielenbruch, 11-17 Uhr

12. (So.) Radiomuseum: 14-18 Uhr

12. (So.) Freudenthaler Sensenhammer, Lev.-Schlebusch: Schmiedevorführungen , 13-16 Uhr

18. (Sa.) Tag der Offenen Tür im Großklärwerk Stammheim; Stadtentwässerungsbetriebe Köln

19. (So.) Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe, Bensberg: Führung durch die Grube Weiß, 10.30 Uhr (mit Anmeldung)

November

1. (So.) Rheinisches Industriebahn-Museum, Lange Nacht der Museen

9. (So.) Strassenbahnmuseum Thielenbruch, 11-17 Uhr

9. (So.) Radiomuseum: 14-18 Uhr

Dezember

14. (So.) Strassenbahnmuseum Thielenbruch, 11-17 Uhr

14. (So.) Radiomuseum: 14-18 Uhr

 

Veranstalter:

Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe, Bensberg

Freundenthaler Sensenhammer, Schlebusch

Keramion, Frechen

NS-Dokumentationszentrum

Rheinische Industriekultur

Radiomuseum

Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz

Rheinisches Industriebahn-Museum

RWE Power Info-Zentrum Schloß Paffendorf

Stadtentwässerungsbetriebe Köln

Stadtkonservator Köln

Stiftung Butzweiler Hof

Strassenbahn- und U-Bahn-Freunde Köln

Strassenbahnmuseum Thielenbruch

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Essen, Düsseldorf, Berlin: Gaslaternen-Sterben geht weiter: Klimaschutz und Wartungsarmut contra Gaslicht-Romantik

In Berlin – der „Gaslicht-Hauptstadt“ Deutschlands mit einem Bestand von 44.000 Exemplaren – hat nun die Initiative ProGaslicht begonnen, eine Übersicht über die noch vorhandenen Anlagen und ihre Zukunft zu erstellen. Sie ruft alle Interessierten auf, an der Zusammenstellung der Informationen mitzuarbeiten (www.ProGaslicht.de).

Neben Berlin gehört Düsseldorf – noch – zu den Städten mit dem größten Bestand: insgesamt 17.000 Stück. Davon sollen, Presseberichten zufolge, im Rahmen der Klimaschutzbemühungen der Stadt nun 5000 abgebaut werden, „soweit sie nicht historisch sind“. Zwar gibt es auch hier Protest gegen den Verlust des „Alleinstellungsmerkmales“ wie auch gegen den Austausch der Gaslaternen gegen kaltes LED-Licht, aber man verspricht Nachbesserung. Die tatsächlichen Effekte werden als minimal kritisiert. Zunächst sind der Fleher Deich und Lohausen betroffen.

Symptomatisch für den heftigen Gegenwind, dem derzeit die Gasleuchten ausgesetzt sind, ist das Schicksal des Essener „Lichtmuseums“. Nach Presseberichten werden die um 1980 aus verschiedenen Städten auf dem zentralen Essener Burgplatz zusammengetragenen historischen Leuchten anlässlich einer Neugestaltung ersatzlos verschwinden. Ein prunkvoller Leuchter vom Frankfurter Opernplatz fand bereits Exil auf dem Stiftsplatz in Essen-Rellinghausen – und wird nun elektrisch betrieben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .