Archiv für den Tag: 22. Mai 2008

Oberhausen: Doppeleröffnung von MAN-Jubiläumsausstellung und St. Antony-Hütte

Die bis zum 2. November in der Oberhausener Hansastrasse zu sehende Sonderausstellung präsentiert überwiegend medial verschiedene Wurzeln des Unternehmens, darunter die namensgebende Maschinenfabriken in Augsburg und Nürnberg, die Brückenbauanstalt Gustavsburg und eben die Oberhausener Gutehoffnungshütte, mit der MAN erstmals 1921 in Berührung kam.

Statt auf eine Fülle von historischen Ausstellungsstücken setzt die Ausstellung auf durch moderne Kommunikationstechnologie vermittelte prägnante Texte, Foroserien, auf in Stelenform „verpackte“ Anekdoten sowie eine „MediaLounge“, in der insgesamt 250 Minuten audiovisuelles Material zur Verfügung stehen. Zu den Highlights gehören

– Historische Aufnahmen der Müngstener Eisenbahnbrücke, der Wuppertaler Schwebebahn…
– Dokumentarfilme über die Oberhausener Gutehoffnungshütte
– Produkte der GHH für Bergbau und Industrie
– MAN-Werbefilme der 1950er Jahre- Historische Filme über den Dieselmotor
– Moderne Werbefilme des Unternehmens

Antony.450.JPG

Die mit Unterstützung von MAN umgesetzte Sanierung und Neugestaltung der zuletzt als Historisches Archiv der GHH genutzen St. Antony-Hütte – erhalten sind hier Wohn- und Kontorhaus – bietet Raum für Information zur Geschichte der Hütte und ihrer Bauten, der GHH sowie eine Auswahl von Abzügen aus dem umfangreichen, vom Rheinischen Industriemuseum betreuten Werks-Bildarchiv. Ausserdem wird derzeit eine Auswahl von Originalmaterialien aus dem EU-Projekt „Early Birthplaces“ zur Geschichte des Eisenhüttenwesens zwischen 1750 und 1850 gezeigt.

Ausserdem gastierte vor dem Museum der anlässlich des MAN-Jubiläums eingerichtete Truck, in dem die Geschichte des Unternehmens mit zahlreichen historischen Dokumenten präsentiert wird (Info hier). Der vom Züricher Designstudio Greutmann Bolzern gestaltete Ausstellungs-Truck, der Ende April in München startete, wird in den kommenden Monaten quer durch Deutschland, West- und Osteuropa reisen und etwa auch bei der Oldtimer Jubiläums-Tour "MAN auf Achse" vom 6. bis 8. Juni in München, Augsburg und Nürnberg zu sehen sein.

Die derzeit laufenden Ausgrabungen zu den historischen Fabrikgebäuden der St. Antony-Hütte wurden den Besuchern erläutert. Sie sollen, wie die industrie-kultur bereits berichtete, überdacht und anlässlich der Kulturhauptstadt Ruhr 2010 als „industriarchäologische Zone“ zugänglich gemacht werden (unsere Meldung).

Im Rahmen der Eröffnungen wurde das große Engagement der MAN für die Erforschung und Präsentation der Geschichte auch ihrer Vorgängerunternehmen  an den Originalschauplätzen begrüßt.

Nach dem wesentlich von MAN geförderten Diesel-Jahr in Augsburg (siehe unsere Meldung) und den Aktivitäten in Oberhausen soll das Jubiläumsjahr nach eigenen Angaben im Herbst mit einer Ausstellung im Deutschen Museum in München sowie einer grundlegenden Publikation zur Firmengeschichte abgeschlossen werden.

Web-Präsentation zur MAN-Firmengeschichte

Zur Pressemeldung des Landschaftsverbandes Rheinland 

 

Veranstaltungsorte:

LVR Rheinisches Industriemuseum Schauplatz Oberhausen
Hansastrasse 20
46049 Oberhausen
Di.-So., 10-17 Uhr

Aussenstelle St. Antony-Hütte
Antonienstrasse 32-34
Oberhausen-Osterfeld
Di.-So, 10-17 Uhr

06_Kurbelwelle_1913_header.jpgFoto: MAN, 1913

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .