Berlin: 2019 Vorträge zur Ingenieurbaukunst in Berlin in der Reihe „Praktiken und Potenziale von Bautechnikgeschichte“

Auch wenn es in Berlin keine großen Ströme zu überbrücken galt, sind hier seit Jahrhunderten viele und vielfältige Zeugnisse hochwertiger Ingenieurbaukunst entstanden. Manche davon, wie der Anhalter Bahnhof oder auch die Deutschlandhalle, gingen durch Kriegs- und Nachkriegszerstörungen verloren. Zahlreiche herausragende Beispiele aber sind erhalten; in jüngerer Zeit kamen weitere spannende Bauten hinzu. Oft stehen sie in Verbindung mit außerordentlicher Architektur und sind allseits bekannt. Andere hingegen sind eher unscheinbar und neuerlich vom Abriss bedroht…

Weiterlesen

Kattowitz: TECHNOLOGY AND POWER – The International Committee for the History of Technology’s 46th Symposium, 22 – 27 July 2019


Katowice has been a centre of technological activity for centuries and at present also is one of Poland’s high tech centres. The capital of the old industrial area of Silesia, the city has also been at the crossroads of Polish, Czech, Slowak, and German influences. As is customary at our symposia, there will be several excursions in and around the city, in which participants can explore this rich past. For more information on the city of Katowice please consult the conference website…

Weiterlesen

Dortmund: Kraftwerk Knepper liefert „größtes Sprengevent des Jahres“

Am Sonntag, den 17. Februar 2019 wurden nach Angaben des WDR gleich drei Kollosse des Knepper Kraftwerks gesprengt, dem ehemaligen Kohlekraftwerk auf der Stadtgrenze zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel. Es dürfe bundesweit das größte Sprengevent des Jahres werden. Die WDR-Lokalzeit berichte ab 11.30 Uhr live im WDR Fernsehen – eine Kamera-Drohne werde Luftaufnahmen machen, und zu Wort komme in der Sendung unter anderem Eduard Reisch, einer der bekanntesten Sprengmeister Deutschlands…

Weiterlesen

Bochum: Zwei neue Rundgänge für das Deutsche Bergbau-Museum Bochum: Seit Februar 2019 am Wochenende und an Feiertagen geöffnet


Mit der Sanierung des Deutschen Bergbau-Museums Bochum wird auch die Dauerausstellung neu konzipiert. Bereits Ende 2018, das Jahr des Ausstiegs aus der deutschen Steinkohlenförderung, sind nach eigenen Angaben des Museums die ersten beiden Rundgänge im Nordflügel fertiggestellt worden. Sie vermitteln die Geschichte der deutschen Steinkohle sowie die weltweiten Beziehungen zwischen Mensch und Bergbau epochen- und spartenübergreifend und werden unseren Besucherinnen und Besuchern im Januar zugänglich gemacht. Ab Sommer 2019 werden vier Rundgänge den Besucher durch das Haus führen. Thematische Schwerpunkte vermitteln dann die Bandbreite des Leibniz-Forschungsmuseums für Georessourcen…

Weiterlesen

Manchester: Revitalisierung einer historischen Bahntrasse im Stadtteil Castlefield

Unter Einbeziehung von historischen Eisenbahnbrücken und Viadukten der Jahre 1830, 1845 und 1854 wurde im berühmten Industriestadtteil Castlefield eine Bahnstrecke wieder nutzbar gemacht. Wie das Online-Portal structurae.de weiter berichtet, wurde die Trasse durch ambitionierte neue Ingenieurbauten ergänzt…

Weiterlesen