Aachen/Freiberg/Hamburg: Georg-Agricola-Gesellschaft mit neuem Internet-Auftritt

mailingassets_ff075a4f09539e0c270e82480059676ec4cd91b8

Wenige Wochen vor der diesjährigen Jahrestagung in Hamburg (wir berichteten) erhält die Georg-Agricola-Gesellschaft im Internet ein neues Erscheinungsbild. Wie Geschäftsführer Norbert Gilson in Aachen mitteilte, ist die neue Website ab sofort online unter www.georg-agricola-gesellschaft.de

In Hamburg erwartet die Teilnehmer am letzten Augustwochenende ein vielfältiges Programm: Neben Vorträgen zum Thema „Industrielles Welterbe“ sind Preisverleihungen, Exkursionen und gesellige Treffen vorgesehen.

Am Samstag, den 27. August, findet zeitgleich am Museum der Arbeit das Musikevent „Barmbek schwingt“ statt: Das Museum feiert zusammen mit seinen Nachbarn das mittlerweile 8. Hoffest auf dem Bert-Kaempfert-Platz direkt am Museum. Um 14 Uhr geht es los mit einem bunten und vielfältigen Familienprogramm. Beim Tanzkurs der „Swingschmelze“ um 18 Uhr können die Festgäste dann die hohe Kunst des Lindy Hop erlernen und den Hof zum „Schwingen“ bringen. Den krönenden Abschluss bilden ab 19 Uhr die Auftritte des Landesjugend-Jazzorchesters Hamburg und der Bands „Danube‘s Banks“ und „Kalletti Klub“.

Weitere Informationen hier

Leipzig: Tage der Industriekultur vom 11. bis 14. August 2016

Ziel ist es auch in diesem 4. Jahr, die traditionsreiche Messestadt von ihrer besonderen Seite zu zeigen. Dafür haben die Veranstalter verschiedene Themenrouten zusammengestellt. Hinter dem Motto „Offenes Werktor“ warten beispielsweise Besichtigungen, Führungen und Vorträge zu sonst verschlossenen Produktionsstätten – von der Edelstahlgießerei über das Kugel- und Rollenlagerwerk bis zum Kraftwerk…

Weiterlesen

Istanbul: Neue UNESCO-Welterbestätten – auch für die Industriekultur

Das UNESCO-Welterbekomitee hat nach eigenen Angaben auf seiner 40. Sitzung in Istanbul zwölf weitere Stätten in die Liste des Welterbes aufgenommen. Dazu zählt auch das Werk Le Corbusiers mit zwei Häusern der Stuttgarter Weissenhofsiedlung. Den Welterbetitel erhielten darüber hinaus Stätten wie der Kangchendzönga-Nationalpark im Herzen des Himalaya-Gebirges in Nordindien, das Ensemble der Moderne im brasilianischen Pampulha oder die Fossilien-Fundstätte „Mistaken Point“ in Kanada. Erstmals auf der Welterbeliste vertreten ist der Inselstaat Antigua und Barbuda mit der Marinewerft „Nelson’s Dockyard“. Am 15. Juli hatte das Welterbekomitee bereits neun Stätten in die Welterbeliste eingeschrieben. Insgesamt wurden in diesem Jahr damit 21 neue Welterbestätten aufgenommen…

Weiterlesen

Essen/Düsseldorf: Sanierungsförderung für Objekte der Route der Industriekultur wird aufgestockt

Der Regionalverband Ruhr (RVR) und das Land NRW wollen den Trägerschaftsvertrag für die Route der Industriekultur fortsetzen und sich stärker als bisher an den fünf Großstandorten finanziell engagieren. Entsprechende Beschlüsse wurden jetzt nach Angaben des RVR von der RVR-Verbandsversammlung und dem Landeskabinett gefasst. Die Standorte sind: der Landschaftspark Duisburg-Nord, der Gasometer Oberhausen, das Welterbe und die Kokerei Zollverein in Essen, Jahrhunderthalle und Westpark Bochum sowie die Kokerei Hansa in Dortmund.

Weiterlesen