Industriekultur

Magazin für Denkmalpflege, Landschaft, Sozial-, Umwelt- und Technikgeschichte

Denkmalschutz & Abriss

Fallen die Düsseldorfer Gaslaternen dem Ukraine-Krieg zum Opfer?

Trotz des im vergangenen Jahr ausgesprochenen Denkmalschutzes für die ca. 14.000 verbliebenen Gaslaternen der Stadt wird nun nach Medienberichten erneut über die Zukunft des – neben Berlin – größten erhaltenen Bestands an Gaslaternen in Deutschland debattiert. Die durch den Ukraine-Krieg ausgelöste „Gaskrise“ des vergangenen Winters stellt auch Düsseldorf vor eine erneute Herausforderung. Die Stadt schlägt eine optisch angepasste Lösung mit Hilfe von LED-Leuchten vor, die nun durch den Stadtrat beschlossen wurde. Dafür müssten die Laternen jedoch aufwändig um- und nachgebaut werden. Die Gaslicht-Initiative, die auch von dem einflussreichen Heimatverein Düsseldorfer Jonges unterstützt wird, bezeichnete diese Lösung als „Augenwischerei“ (Ratsbeschluss ist Augenwischerei | Aktuelles zu den Gaslaternen | Initiative Düsseldorfer Gaslicht (initiative-duesseldorfer-gaslicht.de))

Düsseldorf: Initiative fordert weiter den Erhalt der Gaslaternen – Ddorf-Aktuell – Internetzeitung Düsseldorf

Düsseldorf: Der Streit um die Gaslaternen flammt erneut auf – Ddorf-Aktuell – Internetzeitung Düsseldorf