Heft 2.22 “Industriesymbole am Bau” der Zeitschrift Industriekultur ist da!

Mit der Bezeichnung des Themenschwerpunkts für dieses Heft hat es sich die Industriekultur-Redaktion nicht leicht gemacht. Zwischen Dekoration und Ikonographie, Symbolik und Überhöhung kann und will sie viel, die künstlerische Ergänzung von Industriebauten. Hier finden sich traditionelle Symbolik, Personifikationen und Allegorien, abbildende und erzählende Darstellungen aller Art bis hin zu politisch aufgeladenen Szenen, oder aber der Versuch, industrielle und technische Motive in abstrahierende Schmuckelemente weiter zu entwickeln. In die faszinierende Vielfalt dieser Welt taucht der von Axel Föhl kuratierte, ganz Europa in den Blick nehmende Schwerpunktteil des aktuellen Heftes der Industriekultur ein.

Daneben bieten wir wie immer Neues aus den Industriemuseen und von der Industriedenkmalpflege, spannende ERIH-Standorte, eine Fülle an Regionalmeldungen, Lesetipps und Besprechungen, sowie Termine für die erste industriekulturelle Post-Corona-Sommersaison.

Bestellen Sie Ihr Heft direkt über diese Website, oder abonnieren Sie dauerhaft, gerne auch digital (siehe Menüleiste)! Eine Neuerung im europäischen Online-Recht führt dazu, dass wir auch die Beendigung des Abos direkt auf der Startseite anbieten müssen. Aber wir tun alles, damit Sie uns treu bleiben und wir neue Freude gewinnen! In diesem Sinne sind auch konstruktive Kritik, Anregungen und Hinweise immer willkommen, und natürlich geeignete Beiträge – die Industriekultur ist auf ihre ehrenamtlichen Mitarbeiter angewiesen!

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag