Archiv der Kategorie: Welterbe

Digitaler UNESCO-Welterbetag am 7. Juni 2020

46 der weltweit mehr als 1.000 Welterbestätten liegen in Deutschland. Am UNESCO-Welterbetag lassen sie sich erstmals auf Welterbetag.de digital entdecken. Am 7. Juni 2020 laden die UNESCO-Welterbestätten in Deutschland zum UNESCO-Welterbetag ein. Die Deutsche UNESCO-Kommission und der Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland haben mit der neuen Webseite www.unesco-welterbetag.de eine Plattform geschaffen, die erstmals das digitale Erkunden der Welterbestätten ermöglicht. Die große Mehrzahl der 46 Welterbestätten in Deutschland beteiligt sich aktiv am Aktionstag – so viele wie nie zuvor…

Weiterlesen

Essen: Das Freizeitangebot auf Zollverein nimmt wieder zu

Mit der Wiedereröffnung des Ruhr Museums, des Red Dot Design Museums und der Ausstellung „SURVIVORS“ kehrte vor wenigen Wochen das Leben aufs Welterbe zurück. Und nun, mehr als zwei Monate nach dem Beginn der umfangreichen Maßnahmen, die zur Eindämmung des Coronavirus eingeleitet wurden, können, wie die Verantwortlichen mitteilen, auf Zollverein weitere Freizeitangebote wieder starten. Ab Pfingsten öffnen die Stiftung Zollverein, das Ruhr Museum und die Partner auf dem Gelände verantwortungsvoll weitere Bereiche des Welterbes für Besucherinnen und Besucher…

Weiterlesen

Wien: Mögliches Welterbe Achenseebahn in Gefahr / Heritage Alert Achenseebahn

Seit Ende März 2020 bekannt wurde, dass die Achenseebahn in Tirol durch den betriebswirtschaftlichen Konkurs akut von der endgültigen Zerstörung bedroht ist, kämpft nach eigener Mitteilung ICOMOS Austria in Absprache mit der österreichischen UNESCO-Kommission und der Welterbeabteilung der Republik Österreich um den Erhalt dieses einzigartigen technischen Ensembles. Ein Konkurs könnte die Zerschlagung der Eisenbahn und „die Versilberung“ ihrer Einzelteile zur Folge haben: Die originalen Lokomotiven und Waggons vom Eröffnungstag 1889 landen in irgendwelchen Museen, die Zahnstange geht nach Funchal auf Madeira. In Tirol bliebe lediglich ein grasbewachsener Bahndamm übrig…

Weiterlesen

Tag der Braukunst: Die Brautradition als Pandemie-Opfer

In diesen Tagen ist es weitgehend unmöglich, irgendwo ein Frischgezapftes zu bekommen. Einzige Alternative: Ein Fass kaufen und selbst anstechen. Gaststätten und Brauhäuser bleiben vorerst geschlossen; Feste und andere gesellige Zusammenkünfte sind untersagt. Bier kann man nur noch in verpackter Form erwerben – und sollte es möglichst alleine oder im Familienkreis genießen. Großveranstaltungen – einer der Hauptabsatzwege des Gerstensaftes – sind über den Sommer hinweg untersagt, sogar das Oktoberfest fällt heuer aus. Die Brauereien gehen seit Wochen in Kurzarbeit, und nun erreicht uns sogar die erste Pleite-Meldung. Die Corona-Krise hat der über 400 Jahre alten Brauerei Wernecker in Unterfranken den Rest gegeben, wie nicht nur Medien berichten, sondern auch ein berührendes Abschieds-Video…

Weiterlesen

Essen: „Zehn nach Zehn“ – 10 Jahre Kulturhauptstadt und Ruhr Museum auf Zollverein vom 10. bis 25. Januar 2020

Millionen Menschen begegneten sich beim Still-Leben auf der A40, Hunderte gelbe Luftballons erinnerten als „SchachtZeichen“ an die alten Zechenstandorte, unzählige Aufführungen, Ausstellungen, Festivals und Projekte erweckten die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 zum Leben. Gleichzeitig bekam die Metropole Ruhr ihr großes Regionalmuseum: Das Ruhr Museum eröffnet auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen. Für die regionale Kultur wurden neue und nachhaltige Entwicklungen und Netzwerke angestoßen…

Weiterlesen