Archiv des Autors: ak2

Berlin: ICOMOS Deutschland empfiehlt: „German Modernism“ aus rumänischer Sicht

Die Nachkriegsmoderne mit ihrem besonderen Interesse am Industriellen Bauen verbindet Ost und West. Das deutsche ICOMOS-Komitee macht deshalb auf die vor Kurzem erschienene zweisprachige und reich bebilderte Publikation „Sozialistische Moderne in Deutschland / Socialist Modernism in Germany“ aufmerksam, die von der B.A.C.U. Association in Rumänien herausgegeben worden ist. Darin werden 71 Bauten der sozialistischen Moderne vorgestellt. Für ICOMOS-Mitglieder kann das Buch mit Rabatt erworben werden…

Weiterlesen

Tag der Braukunst: Die Brautradition als Pandemie-Opfer

In diesen Tagen ist es weitgehend unmöglich, irgendwo ein Frischgezapftes zu bekommen. Einzige Alternative: Ein Fass kaufen und selbst anstechen. Gaststätten und Brauhäuser bleiben vorerst geschlossen; Feste und andere gesellige Zusammenkünfte sind untersagt. Bier kann man nur noch in verpackter Form erwerben – und sollte es möglichst alleine oder im Familienkreis genießen. Großveranstaltungen – einer der Hauptabsatzwege des Gerstensaftes – sind über den Sommer hinweg untersagt, sogar das Oktoberfest fällt heuer aus. Die Brauereien gehen seit Wochen in Kurzarbeit, und nun erreicht uns sogar die erste Pleite-Meldung. Die Corona-Krise hat der über 400 Jahre alten Brauerei Wernecker in Unterfranken den Rest gegeben, wie nicht nur Medien berichten, sondern auch ein berührendes Abschieds-Video…

Weiterlesen

Oberhausen: LVR-Industriemuseum baut digitale Angebote aus

„Auch wenn unsere Schauplätze aufgrund der Corona-Pandemie seit nunmehr sechs Wochen geschlossen sind, kann man uns einen Besuch abstatten – digital! Unser Museumsteam bringt mit neuen Videoclips, Instagram-Stories, Vorstellungen von Sammlungsobjekten und Blicken hinter die Kulissen das Museum zu Ihnen nach Hause.“ Mit diesen Worten leitet das LVR-Industriemuseum seinen umfangreichen Rundbrief ein…

Weiterlesen

Dortmund-Grevel: Sanierung des „Lanstroper Eis“

Für die Sanierung des markanten Hochbehälters stellt auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz Mittel bereit. Dies berichten Medien aufgrund einer Mitteilung der Stiftung Ende März 2020.

Im Frühjahr 2018 war mit der Sanierung des 1905 entstandenen Baus begonnen worden…

 

Auch in ihrem Magazin „Monumente“ stellt die Stiftung aktuell acht Industriedenkmale vor:

Monumente-Artikel

Artikel Wikipedia: Lanstroper EI

Medienbericht Ruhrnachrichten

Artikel 2018

Artikel 2020

 

Abbildung: Untere Denkmalschutzbehörde der Stadt Dortmund/G. Wertz