Archiv für den Monat: Juni 2011

Berlin: Flughafen Tempelhof als herausragendes Ingenieurbauwerk gewürdigt

­ Der Flughafen Berlin-Tempelhof erhielt den seit 2007 vergebenen Titel als zehntes Bauwerk in der Bundesrepublik. Mit der Titelvergabe wird aus Sicht der Bundesingenieurkammer eines der bedeutendsten Ingenieurbauwerke des 20. Jahrhunderts in Berlin gewürdigt, das ein wichtiger Meilenstein im weltweiten Flughafenbau war und eine große Bedeutung für die Entwicklung der zivilen Luftfahrt hatte. Der zwischen 1935 und 1941 erbaute Tempelhofer Flughafen gilt wegen der gelungenen Synthese von Funktionalität und Architektur noch heute als richtungsweisend für den weltweiten Flughafenbau. Auf der Veranstaltung wird außerdem die von Bauingenieur Thomas Blau verfasste, reich illustrierte Broschüre zu den Baukonstruktionen des Tempelhofer Flughafens vorgestellt. Die 110 Seiten starke Broschüre erscheint als Band 10 der Schriftenreihe zu den Historischen Wahrzeichen und kann ab dem 1. Juni 2011 bei der Bundesingenieurkammer telefonisch (030-2534 29 01) oder über das Internet (www.bingk.de/order-hw) zum Preis von 9,80 Euro bestellt werden. Historische Ingenieurbauwerke erzählen von der Genialität vergangener Ingenieur-Generationen und spornen mit ihrem Beispiel zu neuen Leistungen an. Ingenieurbauwerke wie Brücken, Türme und Tunnel bilden einen wesentlichen Bestandteil unserer Baukultur. Und nur wer auf dem Besten vergangener Zeiten aufbaut, kann mit seiner Kreativität die Zukunft erfolgreich gestalten. Deshalb ehrt die Bundesingenieurkammer seit 2007 historisch bedeutende Ingenieurbauwerke mit dem Titel "Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland". Die in Frage kommenden Bauwerke müssen sich auf dem Territorium der Bundesrepublik in Deutschland befinden und älter als 50 Jahre sein. Mit der Auszeichnung ist die feierliche Enthüllung einer Ehrentafel am Bauwerk verbunden.

Cover_Brosch_THF.jpg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .