Archiv für den Tag: 25. April 2010

Dinslaken: Ausstellung mit Graphiken des Künstlers Rainer Engelke im Rahmen von ruhr.2010

Eine Werkgruppe stellt die Komponenten der Energieerzeugung durch Steinkohle dar, mit der sich der Maler und Zeichner Rainer Engelke erstmals 1987 bei der Mitarbeit am Buch Strom aus Steinkohle (1988 herausgegeben von der Steag AG, Essen) auseinander setzte. Seit 2008 widmete sich der Künstler diesem Thema erneut beim Bau der Kraftwerkserweiterung Walsum Block 10.

Gleichzeitig verfolgte er in einer Langzeitstudie den Abriss des Bergwerks Walsum an gleicher Stelle. Zwei gegenläufige Prozesse, die durch Verschwinden und Neuerrichtung ineinander griffen. Es ist der zweite Bildkomplex der Ausstellung, der Abriss und Aufbau industrieller Architektur darstellt.

Bilder von Orten und Architekturen unter dem Blickwinkel des Alltäglichen machen den dritten Schwerpunkt der Ausstellung aus: Gebäude, die auf die Umnutzung oder den Abriss warten; Brachen, die von der Natur zurückerobert werden; Freiflächen mit ungeklärter Bestimmung; Gebäude, die umgenutzt wurden, ohne dass deren Äußeres an die neue Nutzung angepasst wurde. Die Bildreihen versetzen den Betrachter bisweilen in eine bizarre, von rätselhaft, zeichenhaft wirkenden Konfigurationen durchsetzte Welt, die in einem ambivalenten Zustand befindet.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Dauer: 11. 4. 2010  –  6. 6. 2010, 14.00 – 18.00 Uhr

Museumseintritt 1,50 (erm.: 1,-)

Museum Voswinckelshof

Elmar-Sierp-Platz 6

46535 Dinslaken

Telefon: 02064-2449

 

­

Pressebericht

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .