Glas-Ausstellung in Düsseldorf

Zum Thema des nächsten Industriekultur-Heftes “Glas” passt die Ausstellung, die das FKI – Industriekultur Düsseldorf nach eigenen Angaben vom 16. Oktober bis zum 13. November 2022 zeigt. Die Ausstellung in der ehemaligen Konzernzentrale (Heyestraße 99) ist von Freitag bis Sonntag am Nachmittag und Abend geöffnet (Fr 16-20, Sa-So 14-18 Uhr).

Pepsi, Riesling, Bier, Glaskonserven, Sanostol, Tosca… Wer zwischen den 1950er und 1980er Jahren ein Flasche in Händen hatte, egal zu welchem Anlass, hielt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Produkt der Gerresheimer Glashütte in Händen. Die Ausstellung zeigt in fünf unterschiedlichen Themenbereichen (z. B. „Glashütte in der Küche“, „Glashütte macht Party“ oder „Glashütte in der Apotheke“), dass nur wenige Unternehmen im Alltag der Menschen so präsent waren wie die Gerresheimer Glashütte.

Die präsentierten Produkte wurden allesamt dem sogenannten „Glasschatz“ entnommen, der 2014 während der Abrissarbeiten aus einem Bunker auf dem Gelände vom Förderkreis Industriekultur Düsseldorf gerettet werden konnte. Damit präsentiert der FKI – Industriekultur Düsseldorf bereits zum zweiten Mal einen Teil des Glasschatzes und erfüllt somit sein damaliges Versprechen, den Fund der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zugleich hat er zusammen mit dem Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen den zukünftigen Erhalt dieser Sammlung gesichert.

Die Ausstellung findet an historischem Ort statt. In den Räumlichkeiten befand sich lange Jahre die Konzernzentrale der Glashütte. An gleicher Stelle wurde 1892 das „Ferdinandheim“, ein Altersheim für Mitarbeiter errichtet.

Nähere Informationen hier: Industriekultur Düsseldorf – FKI | Düsseldorfer Industriekultur erleben (industriekultur-duesseldorf.de)

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag