In Extremo auf Schiene

Die deutsche Band In Extremo verlegt ihr 2020 veröffentlichtes Musikvideo „Troja“ in die Welt der Dampfloks und Luxuszüge. Der Clip von Regisseur Jörn Heitmann – der auch für Rammstein arbeitet – spielt mit dem Kontrast von Luxus und rauer Arbeitswelt vor dem Hintergrund ruheloser Bewegung. Der Titel „Troja“ ist eine Auskopplung des Albums „Kompass zur Sonne“, das auch als Grundlage der aktuellen Tour dient,     

Passend dazu der Auftritt im Lokschuppen Bielefeld am 27. Mai 2022:

» In Extremo (lokschuppen-bielefeld.de)

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag