Industriekultur und Nachhaltigkeit – Neue Wege mit dem Erbe / 9. Berliner Forum für Industriekultur und Gesellschaft

In der Denkmalpflege steht das Thema Nachhaltigkeit schon länger auf der Agenda. Die Industriekulturszene beginnt gerade erst mit der Diskussion um neue Standards und Bewertungsraster. Die Objekte und Orte der Industriekultur stehen für ein Zeitalter, in dem Aspekte wie Ressourcensparsamkeit, Ökologie und soziale Fairness lange hinter entgegengesetzten Zielen und Werten zurückstanden. Das ist nach eigenen Angaben Ansporn für das bzi, sich im Bereich der Industriekultur mit den Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft auseinanderzusetzen. Mit dem Neunten Forum möchte das bzi Menschen zusammenbringen, Erfahrungen austauschen, Anregungen geben und die Arbeit von Pionier:innen würdigen.

26. November 2021 | 10:00 bis 17:00 Uhr | Hybridkonferenz
27. November 2021 | 10:00 bis 17:00 Uhr | Exkursion

Das Forum findet dieses Jahr hybrid statt. Vor Ort an der HTW Berlin, Campus Wilhelminenhof, ist aufgrund der aktuellen Pandemielage die Teilnahme auf die Referent:innen sowie geladenen Gäste limitiert. Wir freuen uns, alle weiteren Gäste via Zoom beim Forum begrüßen zu dürfen.

“Dank unserer Kooperation mit ERIH (European Route of Industrial Heritage) können wir unseren Online-Gästen eine englische Simultanübersetzung von Vorträgen und Diskussionen anbieten.

Am Samstag, den 27. November, bieten wir eine Exkursion zu Standorten der Berliner Industriekultur an, die sich das Thema Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben haben (ohne Simultanübersetzung). Dazu gehören beispielsweise die Malzfabrik, die ufaFabrik und das Ökowerk.”

Zur Anmeldung: Neuntes Berliner Forum für Industriekultur und Gesellschaft (Online-Teilnahme) mit Exkursion am Samstag (eveeno.com)

Weitere Informationen: Forum – Berliner Zentrum Industriekultur
Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag