Tag des Offenen Denkmals 2021: Schein und Sein

Der jährliche bundesweite Denkmaltag am zweiten Sonntag im September (12. 9.) kann in diesem Jahr wieder – mit einigen Einschränkungen – vor Ort mit Führungen und geöffneten Denkmalen stattfinden. Entsprechend umfangreich und vielfältig ist das Programm, über das neben der zentralen Internet-Datenbank auch Kommunen und Vereine lokal und regional informieren. Mit dem Thema “Schein und Sein” verbindet die Zunft – neben zahlreichen kulturhistorischen Bespielen – nicht zuletzt auch Selbstkritik: Geht es zu oft um den “neuen Glanz” statt um den Erhalt authentischer Spuren und Erscheinung. Mit dem derzeit beliebten “Industrial Chic” ist auch die Industriekultur hier angesprochen. Natürlich umfasst das Programm auch zahlreiche Angebote aus dem Bereich der Industrie- und Technikdenkmale. Einige Kommunen beginnen auch schon am Samstag, den 11. September.

Zur Programmseite der Deutschen Stiftung Denkmalschutz Startseite – Tag des offenen Denkmals (tag-des-offenen-denkmals.de)

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag