Jahrestagung 2021 der Georg-Agricola-Gesellschaft

Der GAG-Vorstand hat, wie auf der Homepage der Gesellschaft mitgeteilt wird, auf seiner Sitzung am 12. Juni 2021 beschlossen, die Jahrestagung 2021 mit dem ursprünglich für 2020 geplanten Thema Der Umgang mit den Denkmalen des Braunkohlenbergbaus zu veranstalten. Tagungsort ist vom 30. September bis 1. Oktober 2021 das Stadtmuseum in Düren

Die Tagung startet am Nachmittag (16:30 Uhr) des 30. September 2021 mit der Mitgliederversammlung, bei der auch die turnusmäßigen Neuwahlen des Vorstands anstehen. Der Freitag beginnt mit den Preisverleihungen von Nachwuchspreis und GAG-Preis für Industriekultur, es folgt eine Busexkursion zu Kraftwerks- und Brikettfabrikstandorten im Südteil des Rheinischen Braunkohlereviers (Hürth, Frechen). Abgeschlossen wird der Tag mit einer Forumsveranstaltung zum Thema in Schloss Paffendorf (Bergheim/Erft). Der Samstag steht ganz im Zeichen der Vortragsveranstaltung. Eine Übersicht über das vorläufige Programm finden Sie hier.

Obwohl sich die Situation der Corona-Pandemie derzeit entspannt, ist die Planung der Tagung mit größeren Unwägbarkeiten verbunden und es ist unter Umständen mit einer Begrenzung der Teilnahmezahlen zu rechnen. Um allen Mitgliedern die Teilnahme an der Mitgliederversammlung und an der Vortragsveranstaltung zu ermöglichen, werden wir diese Programmteile auf jeden Fall als Hybridveranstaltung durchführen. Auch Gäste sind – wie in den Vorjahren – bei unserer Jahrestagung herzlich willkommen. Über das Procedere der Anmeldung zur Tagung werden wir rechtzeitig informieren.

Zur Tagung bietet die Gesellschaft eine Vorexkursion (mit Unkostenbeteiligung) an, die in den Norden des Rheinischen Braunkohlereviers (Kraftwerke Frimmersdorf, Krafwerk Niederaußem, Brikettfabrik Fortuna, Tagebau Inden) führen soll. Das Programm befindet sich noch in Vorbereitung und wird bekanntgegeben, sobald alle Programmpunkte feststehen.

Zur Website der GAG: Termine – Georg-Agricola-Gesellschaft für Technikgechichte und Industriekultur e.V.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag