Im Fokus von Martin Holtappels und Annette Hudemann


Das Museum Schiffshebewerk Henrichenburg zeigt vom 28.3. – 31.10.2021die Wanderausstellung anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Museums. Die Ausstellung “Dinge, Orte und Menschen im Fokus von Martin Holtappels und Annette Hudemann”
spiegelt die vielfältigen Aufgaben der Museumsfotografie und Entwicklung des LWL-Industriemuseums wider. LWL | Museumsfotografie – Schiffshebewerk Henrichenburg LWL-Industriemuseum

Annette Hudemann und Martin Holtappels haben fast 30 Jahre lang die Fotografie im LWL-Industriemuseum geprägt. Ihre Bilder spiegeln die Entwicklung eines der besucherstärksten Museen in Westfalen-Lippe wider. Die Aufgaben der Fotografie im LWL-Industriemuseum sind vielfältig: Sie dokumentiert Industriebauten und Arbeitsabläufe – vom Dortmunder Hafen bis zu den Glashütten von Murano – und sichert auf diese Weise die bildliche Erinnerung an das Industriezeitalter. Sie porträtiert die Beschäftigten in Produktionsbetrieben und begleitet die museale Arbeit beim Aufbau von Ausstellungen oder der Restaurierung von Denkmalen. Sie erfasst die Objekte der Sammlung, damit die Schätze im Depot jederzeit in den Blick genommen werden können, und fängt Impressionen bei kulturellen Großereignissen wie der ExtraSchicht ein, um die Öffentlichkeitsarbeit des Hauses zu unterstützen.

Für alle diese Anlässe zeigt die Ausstellung im Laderaum des Museumsschiffes “Ostara” herausragende Beispiele.

Bild mit freundlicher Genehmigung von LWL-Industriemuseum
Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag