Mladá Boleslav/Tschechien: 125 Jahre Automobilkonzern Skoda

Damals gehörte Tschechien unter dem Namen Böhmen noch zur Habsburger Vielvölkermonarchie, und der Unternehmenssitz hieß Jungbunzlau – er ist bis heute, nun unter dem Namen Mladá Boleslav – noch immer Heimat der Marke.
Den heutigen Namen Skoda (sprich: Schkoda) erhielt das Unternehmen 1925, als es in den gleichnamigen, bereits 1859 gegründeten Maschinenbaukonzern eingegliedert wurde.

Die Wende in Osteuropa führte 1991 zur Kooperation mit dem Volkswagen-Konzern; seitdem hat Skoda eine der rasantesten Unternehmensentwicklungen im ganzen ehemaligen Ostblock durchgemacht und sich zu einer wichtigen Stütze der tschechischen Wirtschaft entwickelt. Ein Besuch im Firmenmuseum am Stammsitz in Mladá Boleslav lohnt sich auf jeden Fall, denn er belegt, welche bedeutende Rolle das Unternehmen jahrzehntelang im Rahmen der europäischen Automobilindustrie einnahm; eine Stellung, die auch die Jahrzehnte sozialistischer Planwirtschaft nicht wirklich ausbremsen konnten.

Skoda Auto in der Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/%C5%A0koda_Auto

Website Skoda Deutschland

https://www.skoda-auto.de/unternehmen/skodatradition

Skoda-Museum

https://www.skoda-auto.de/unternehmen/skoda-automuseum

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag