Köln: Land plant Abbruch und Neubau der Rodenkirchener Autobahnbrücke

Die 1938-41 erstmals errichtete, nach Kriegszerstörung wieder aufgebaute und 1994 erweiterte Rodenkirchener Autobahnbrücke soll durch einen breiteren Neubau ersetzt werden. Dies sehen nach Medienberichten die Planungen des Landesbetriebs Straßen NRW vor. Gleichzeitig soll der südliche Teil des Kölner Autobahnrings durch eine weitere Rheinquerung auf Höhe von Wesseling entlastet werden. Die Bürgervereinigung Rodenkirchen protestiert nun gegen den geplanten Abbruch des als Technisches Denkmal eingetragenen Baus…

Zum Medienbericht

Die Rodenkirchener Brücke bei der Kölner „Via Industrialis“

Foto: Rheinische Industriekultur/J. Gregori

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag