Zürich: Schalen-Symposium auf Herbst 2020 verschoben

Wie die Veranstalter mitteilen, verschiebt sich aufgrund der aktuellen Lage das angekündigte Schalen-Symposium leider auf den Herbst. Das internationale Symposium «Candela, Isler, Müther – Concrete Shells in Mexico, Switzerland, and Germany» sollte am 27. und 28. März in der Semperaula der ETH Zürich stattfinden…

Nähere Informationen zur Tagung hier (bitte anklicken)

Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Matthias Beckh
Technische Universität Dresden

Fakultät Architektur | Faculty of Architecture
Lehrstuhl für Tragwerksplanung | Chair of Structural Design
D-01602 Dresden | Germany
T +49 (0)351 463 35010

matthias.beckh@tu-dresden.de
www.tu-dresden.de/bu/architektur/twp

Ursprünglicher Ankündigungstext

Vom 27. – 31. März findet an der ETH Zürich ein internationales Symposium zu Schalentragwerken des mexikanischen Architekten Felix Candela, der schweizerischen Ingenieurs Heinz Isler und dem ostdeutschen Ingenieur und Bauunternehmer Ulrich Müther statt. Die unter Mitwirkung des Lehrstuhls für Tragwerksplanung geplante zweitägige Kolloquium mit anschließender Exkursion ist nach vorangegangenen Tagungen in Mexiko City und Berlin die dritte und letzte Veranstaltung der CIMIS Reihe. Eine Buchpublikation mit ausgewählten Beiträgen der drei Symposien erscheint im Sommer 2020 im Birkhäuser Verlag.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag