Wuppertal: Programm zum 200. Geburtstag von Friedrich Engels / Tagung des Bergischen Geschichtsvereins

Die heute weltweit bekannteste Persönlichkeit der bergischen Geschichte ist sicherlich der meist im Zusammenhang mit Karl Marx genannte Friedrich Engels. Dass der Wuppertaler Unternehmersohn, Kaufmann, Schriftsteller und Journalist selbst eine bedeutende eigenständige Persönlichkeit war, daran erinnern in seinem 200. Todesjahr zahlreiche Veranstaltungen in seiner Geburtsstadt, die unter dem gemeinsamen Titel „Engels2020“ angekündigt werden…

Der Bergische Geschichtsverein (BGV) – noch zu Engels‘ Lebzeiten gegründet – veranstaltet am 6. und 7. März in Wuppertal eine Tagung unter dem Titel „Friedrich Engels – neue historische Perspektiven“ – , die ausführlich auch die zeitgenössische wirtschaftliche und religiöse Basis im Bergischen Land und Engels‘ Auseinandersetzung damit thematisiert.

Zum Tagungsprogramm des BGV

Zum Programm „Engels2020“

Bild: Friedrich Engels im Engelsgarten in Wuppertal. Foto: Antje Zeis-Loi/ Stadt Wuppertal Medienzentrum

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag