Rheda-Wiedenbrück: 175 Jahre Westfalia

Am ersten Novemberwochenende 2019 feierte Westfalia in Wiedenbrück nach eigenen Angaben das 175 jährige Bestehen des Unternehmens. Neben einer offiziellen Feierstunde, zu der neben Rapido Geschäftsführer und Eigentümer Pierre Rousseau auch zahlreiche Lieferanten und Freunde des Unternehmens den Weg ins Reethus gefunden hatten, stand der Tag ganz im Zeichen eines Familienfestes für die Mitarbeiter mit Werksführungen, Photobox, Kinderprogramm und einer Liveband am Abend…

Die Anfänge des Unternehmens liegen im Jahre 1844, als der Schmied Johann Bernhard Knöbel in Wiedenbrück eine Wagenbauwerkstatt eröffnete. In den folgenden Jahrzehnten wurden Wagen und Kutschen hergestellt. Ende der 1920er Jahre stieg das Unternehmen in den Anhängerbau für Automobile ein, aus dem sich bald die Herstellung von Caravans und nach 1945 auch von Wohnmobilen auf Grundlage von Transportermodellen verschiedener Hersteller entwickelte. Seit 2011 ist das Unternehmen in französischen Händen.

Zur Website des Unternehmens 

Bildershow

Abbildung: Westfalia

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag