Industriekulturelles Welterbe macht mit – Welterbetag am 2. Juni

Am 2. Juni 2019 sind der Kultur wieder Tür und Tor geöffnet. Dann präsentieren sich die 44 deutschen Welterbestätten von ihrer schönsten Seite: Beim bundesweiten Welterbetag locken Ausstellungen, Führungen und museumspädagogische Angebote vom Trier bis Berlin, vom Wattenmeer bis zum Bodensee. Was 2005 auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des Vereins UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. begann, hat sich fest etabliert und wird in ganz Deutschland mit vielen Aktionen gefeiert…

Ort der zentralen Eröffnung ist die Welterbestadt Quedlinburg, so die Initiatoren weiter. Dort gibt es in diesem Jahr mehrfach Grund zum Feiern. Mit einer Vielzahl an Veranstaltungen werden gleich drei bedeutende Jubiläen gefeiert: zum 1100. Mal jährt sich die Wiederkehr der Königserhebung Heinrichs I. zum ersten deutschen König, seit 25 Jahren trägt die Stadt den Titel UNESCO Welterbe und auch 30 Jahre Friedliche Revolution sind für die Quedlinburger ein Anlass zum feiern. Die Besucher erwarten einzigartige Veranstaltungen an historischen Orten in einem der größten Flächendenkmale Deutschlands. Informationen zum Festjahr finden Sie hier.

Einen Überblick über die vielfältigen Veranstaltungen in den einzelnen Welterbestätten finden Sie hier

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag