Mainz: Duisburger Hafen im Fokus von “drehscheibe intensiv” im ZDF

Der größte Binnenhafen der Welt liegt im Ruhrpott. Diesen Kosmos zwischen Kapitänen und Hafenarbeitern, Schiffen und Containern nimmt nach eigenen Angaben am Freitag, 31. Mai 2019, 12.10 Uhr, “drehscheibe intensiv” im ZDF unter die Lupe. In “Der Duisburger Hafen – Faszination zwischen Ruhr und Rhein” führt “drehscheibe”-Moderatorin Babette von Kienlin durch diese besondere Welt zwischen Schiffen und Schimanski-Erinnerungen…

Pro Jahr werden im Duisburger Hafen mehr als 20.000 Schiffe und 25.000 Züge abgefertigt, Millionen von Containern mit Waren werden auf dem 1500 Hektar großen Gelände umgeschlagen. Dort treffen Kapitäne, Seelsorger, Hafenarbeiter, Zollamtsinspekteure auf Kneipenwirte und Werftinhaber. Für sie alle ist der Hafen Teil ihres Lebens, sie sorgen dafür, dass Schiffe fahren, Container bewegt werden, Waren an ihr Ziel gelangen, Touristen sich auf einer Bootstour entspannen können oder das Feierabendbier frisch gezapft wird. Der knapp 50-minütige Film von Laura Hohmann und Bernd Reufels bietet eine intensive Erkundung der “Hafenstadt” im Ruhrpott.

Die “drehscheibe” ist montags bis freitags um 12.10 Uhr im ZDF zu sehen. Das knapp 50-minütige Magazin, in der Regel im Wechsel moderiert von Babette von Kienlin und Tim Niedernolte, bietet Informationen über die Ereignisse des Tages und ihre Auswirkungen auf den Alltag der Menschen, insbesondere aus Deutschland und aus der Perspektive der Regionen.
Die Sendung ist auch abrufbar in der ZDF-Mediathek.

Hinweis: Industriekultur 1/2019

Auch das nächste Industriekultur-Heft berichtet über den Duisburger Hafen und weitere Aspekte rund um den „Verkehrsweg Rhein“. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Bild: Schiffbauer Leon Wohlers von der Meidericher Werft
Copyright: ZDF/Tiemo Fenner

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag