Dortmund: Geschichtswettbewerb „Hau rein“ noch bis Jahresende 2017

Haurein-Logo
Wir befinden uns auf der Zielgeraden: noch 16 Tage werden Beiträge für den mit 50.000 Euro dotierten 7. Geschichtswettbewerb des Forums Geschichtskultur “HAU REIN! Bergbau im Ruhrgebiet. Alltag. Wissen. Wandel.” angenommen; Einreichungsschluss ist Sonntag, 31. Dezember 2017, 23:59 Uhr…

Sowohl wissenschaftliche Beiträge als auch persönliche Erinnerungen sind erwünscht – gleich welchen Alters der Einreicher, die Einreicherin ist. (Ehemalige) Bergmänner, Koker, Beschäftigte der Zulieferfirmen, Familienangehörige, Betriebsratsmitglieder, Gewerkschaftssekretäre, Schüler*innen und Studierende, Mitarbeiter*innen von Museen, Archiven und Universitäten sind immer noch aufgerufen, die Geschichte, Überreste und Traditionen des Bergbaus in den Blick zu nehmen. Dabei sind alle mit dem Bergbau verbundenen Themen erwünscht: von der klassischen Industrie- und Technikgeschichte über Geschlechtergeschichte bis zu Umweltfragen, Erinnerungskulturen, Zukunftsentwürfen etc. pp.

Formal gibt es keine Festlegung und so können Text, Buch, Film, Fotostrecke, Audio-Tour, Schülerreportage oder Website eingereicht werden. Auch noch nicht (ganz) Fertiggestelltes kann darunter sein. Wichtig ist, dass der Beitrag nicht älter als fünf Jahre ist und einen historischen Bezug, eine historische Fragestellung aufweist. Zudem muss ein Teilnahmeformular ausgefüllt werden. “HAU REIN!” ist ein Projekt unter dem Dach von „Glückauf Zukunft!“, unterstützt und gefördert von der RAG-Stiftung und der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege.

Am 31. Dezember um 23.59 Uhr kann der letzte Beitrag per Mail zugesandt werden. Für diejenigen, die ihren Beitrag zum 7. Geschichtswettbewerb lieber persönlich abgeben möchten, ist das Büro des Forums heute von 10 bis 12 Uhr, am 19.12. von 16 bis 20 Uhr, am 22.12. von 10 bis 12 Uhr und am 29.12.2017 von 10 bis 13 Uhr besetzt.

Alles weitere unter www.geschichtskultur-ruhr.de/hau-rein/wettbewerb/

 

 

 

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag