Mainz: “ZDF.reportage” über den Alltag auf dem Rhein am 8. Oktober

csm_ZDFreportage_Rhein_Wein_und_harte_Arbeit_P_ZDF_Christoph_Warneck_f30b25146a
Über 800 Kilometer fließt der Rhein durch Deutschland. Weinberge und Burgen machen ihn zur Touristenattraktion, doch er ist auch ein bedeutender Handelsweg. “Rhein, Wein und harte Arbeit” heißt die “ZDF.reportage”, die am Sonntag, 8. Oktober 2017, 18.00 Uhr, den “Alltag auf Deutschlands längstem Fluss” erkundet…

Auf dem Rhein suchen Urlauber Erholung und die berühmte Romantik, andere haben dort ihren Traumjob gefunden: Ob Kreuzfahrer oder Binnenschiffer, Fischer oder Fluss-Matrosen – sie alle tummeln sich in ihrem Rheinrevier. Die “ZDF.reportage” begleitet die Brüder Lars und Hannes Kuhn, deren Vater schon auf dem Fluss unterwegs war – als einer der letzten Rheinfischer im Vollerwerb. Eine Touristenrunde genießt die Rheinromantik im Mittelrheintal zwischen Koblenz und Rüdesheim, vorbei an romantischen Burgen und der sagenumwobenen Loreley. Ebenfalls am Mittelrhein, in Kaub, zeigt die “ZDF.reportage” Teilnehmer der “Stromschwimmschule”, die sich abseits der Fahrrinne und gut bewacht von Rettungsschwimmern der DLRG drei Kilometer von der Kraft des Rheins forttragen lassen.

In Europa gibt es keinen Fluss, der wirtschaftlich intensiver genutzt wird als der Rhein. Mehr als 150 Millionen Tonnen Güter werden pro Jahr über den Fluss transportiert. Svenja Bade ist mit 22 Jahren eine der jüngsten Schiffsführerinnen Deutschlands. Vor einem Jahr machte sie das große Rhein-Patent, den Führerschein für Binnenschiffer. Zwei Wochen an Bord, zwei Wochen zu Hause – die junge Frau hat sich mit ihrem Leben auf dem Fluss arrangiert und ihren Traumberuf gefunden.

Sonntag, 8. Oktober 2017, 18.00 Uhr, ZDF

ZDF.reportage:
Rhein, Wein und harte Arbeit. Alltag auf Deutschlands längstem Fluss
Ein Film von Christoph Warneck

Produktion: ZDFdigital
Redaktion: Heike Schnaar
Länge: ca. 30 Minuten
Copyright Foto: ZDF/Christoph Warneck

Zur Website

 

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag