Düsseldorf: Ausstellung „Die Spur der Steine“ – Düsseldorfs Beitrag zur Architekturgeschichte

Anlässlich seines zehnjährigen Bestehens zeigt der Förderkreis Industriepfad Gerresheim vom 8. bis 29. März seine Ausstellung „Die Spur der Steine“ im Rathaus Düsseldorf. Sie wird am Mittwoch, den 8. März, um 15 Uhr durch Oberbürgermeister Thomas Geisel eröffnet…

Der Backstein ist wegen der zahlreichen Lehmvorkommen seit dem Mittelalter der typische Baustoff in Düsseldorf. Viele bekannte und für die Stadt charakteristische Bauten wurden daraus errichtet. In den 1920er Jahren entstand mit dem Düsseldorfer Backsteinexpressionismus sogar eine eigene Architekturform. Die Ausstellung zeigt die Bedeutung des Backsteins für die Düsseldorfer Baugeschichte.

Rathaus Düsseldorf. Marktplatz 2, 40213 Düsseldorf
Mo – Fr, 7:00 bis 18:00

Ergänzend dazu findet am 18. März um 15 Uhr die Führung: „Der Ringofen der Ziegelei Sassen – Relikt einer vergangenen Industrie“ statt.

In Düsseldorf stillten zwischen 1870 und 1968 mehr als 40 Ringofen- und etwa 300 Feldbrandziegeleien den enormen Hunger der Stadt nach Baumaterial. Bei der Führung wird der letzte Düsseldorfer Ringofen, dessen Funktionsweise und Geschichte präsentiert und erklärt. Es geht um die Menschen, die dort arbeiteten, aber auch um die Probleme und Chancen, die sich aufgrund der Industrialisierung ergaben.

Treffpunkt: Ratinger Weg/Bergische Landstraße (Esso-Tankstelle/Park & Ride Parkplatz)

Es führt Thomas Boller. Teilnahmegebühr: 5 €

Zur Website des Förderkreis Industriepfad Gerresheim

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag