Essen: Ausgabe 4.16 der “Industriekultur” erschienen: Schwerpunkt Schweden

imagehandler

Die Herbstausgabe der “Industriekultur” widmet sich mit Ihrem Schwerpunkt einem der Mutterländer der Industriearchäologie: Schweden. Auf bewährte Weise stellen einheimische Fachleute zahlreiche bedeutende Zeugnisse und Regionen, darunter auch Welterbestätten, vor. Natürlich berichtet das Heft auf über die Aktivitäten der Industriemuseen in NRW, von ERIH und bringt Kurzmeldungen aus aller Welt. Neuerscheinungen und ein Terminkalender runden das Heft ab…

Bestellen Sie ein Probeheft, eine einzelne Nummer oder werden Sie Abonnent! Alles nähere hier

Inhaltsübersicht Ausgabe 4 | 2016 (Schweden)

Die Entwicklung der schwedischen Industrie, S. 2–5
von: Bengt Norling

Bergbau in Berslagen, S. 6–7
Eisenverarbeitung in Berslagen, S. 8–9
Von: Lars Hagström

Wasserkraftwerke in Schweden, S. 10–12
von: Bengt Spade

Denkmale der schwedischen Papierindustrie, S. 13–15
von: Helene Sjunnesson

Das Bessemer-Stahlwerk in , S. 16–17
von: Bengt Spade

Sägewerke in Schweden, S. 18–19
von: Bengt Spade

Das industrielle Erbe der Faserstoffproduktion in Schweden, S. 20–22
von: Eric Julihn

Die Welt im Kleinen, S. 28–29
von: Jochem Putsch

Die Macher und die Spinnerei, S. 30–31
von: Maike Lammers, Martin Schmidt

125 Jahre Stahl aus Duisburg-Nord, S. 32–33
von: Manfred Rasch

Kultur und Technik in der Bettfedernfabrik Werner & Ehlers (Hannover), S. 33–34
von: Sven Bardua

Schieferbergbau im Vierländereck, S. 36–38
von: Edgar Bergstein

sowie:

ERIH-Standorte in Schweden

Regionalmeldungen

Die historische Anzeige

Lesezeichen

Termine

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag