Industriekultur

Magazin für Denkmalpflege, Landschaft, Sozial-, Umwelt- und Technikgeschichte

Berlin: Deutsche Genossenschaftsidee als immaterielles Welterbe nominiert

Eigentlich gab es sie schon immer – die „Genossenschaft“. Als grundsätzliche Organisationsform auch im industriellen Zeitalter wurde sie im 19. Jahrhundert auf zahlreiche Gebiete ausgedehnt, etwa den Handel, das Wohnen und das Geld- und Kreditwesen…

Nun will die Deutsche UNESCO-Kommission die Genossenschaftsidee als Welterbe weltweit anerkennen lassen. Mehr dazu hier