Industriekultur

Magazin für Denkmalpflege, Landschaft, Sozial-, Umwelt- und Technikgeschichte

Bonn: Ausstellung „Das Bauhaus – Alles ist Design“ in der Bundeskunsthalle

Vom 1. April bis 14. August 2016 zeigt die Bundeskunsthalle einer der ersten Ausstellungen mit Bezug auf das 2019 anstehende 100jährige Gründungsjubiläum dieser Institution, die zum Inbegriff der „industriellen Kultur“ des 20. Jahrhunderts geworden ist. Ganz im Sinne der Bauhausgründer handelt es sich um eine Kooperation mit einem bekannten Büromöbelhersteller…

Das Bauhaus war – so die Bundeskunsthalle – „eine der einflussreichsten Kulturinstitutionen des 20. Jahrhunderts. Hier flossen die prägenden Strömungen der europäischen Avantgarde wie in einem Schmelztiegel zusammen. Zu einem Mythos stilisiert, wurde das Bauhaus aber auch zum Inbegriff des modernen Design-Klischees. Die Ausstellung gibt eine umfassende Übersicht über den Design-Begriff des Bauhauses. Sie präsentiert eine Vielzahl seltener, teilweise nie gezeigter Exponate, dokumentiert aber auch die dahinter stehenden Entwicklungsprozesse und Gesellschaftsentwürfe. Zugleich konfrontiert sie die Bauhaus-Idee mit den aktuellen Entwicklungen im Design und mit den Werken zahlreicher Künstler der Gegenwart – aus dieser zeitgenössischen Perspektive betrachtet, offenbart das Bauhaus neue Facetten und eine überragende Aktualität. Mit ihren Werken in der Ausstellung vertreten sind Künstler und Designer wie Marianne Brandt, Marcel Breuer, Ronan & Erwan Bouroullec, Lyonel Feininger, Joseph Grima, Walter Gropius, Olaf Nicolai, Oskar Schlemmer und viele mehr.“

Das Bauhaus – Alles ist Design

Eine Ausstellung der Bundeskunsthalle, Bonn, und des Vitra Design Museums, Weil am Rhein

Zur Website

http://www.bundeskunsthalle.de/ausstellungen/das-bauhaus.html