Hamburg: Tage der Industriekultur am Wasser, 3. u. 4. Oktober 2015

Mit 350 Veranstaltungen in 124 Denkmalen an 60 Orten geht das erfolgreiche Kulturprojekt der Metropolregion Hamburg in die dritte Runde. Hafenanlagen, Schleusen und Schiffe, Leucht- und Wassertürme, Brücken und Mühlen, Fabriken und Kraftwerke geben Einblicke in die Welt der Industriekultur am Wasser…

Vor zwei Jahren begeisterte das zweitägige Festival mit seinen 100 Denkmalen über 15.000 Besucher. In diesem Jahr laden die dritten „Tage der Industriekultur am Wasser“ vom 3. bis zum 4. Oktober erneut zu einer Entdeckungsreise in der Metropolregion Hamburg ein. Viele weithin unbekannte und verborgene Schätze der Industriegeschichte öffnen ihre Tore, zeigen ihre Technik und erzählen ihre Geschichte, in der immer wieder das Wasser eine Hauptrolle spielt.

Hafenanlagen, Schleusen und Schiffe, Leucht- und Wassertürme, Brücken und Mühlen, Fabriken und Kraftwerke geben Einblicke in die Welt der Industriekultur am Wasser. Mehr als 100 historische Industrieanlagen und -museen öffnen sich dem Publikum mit besonderen Programmen: Führungen und Vorführungen, Besichtigungen und Mitmachaktionen erklären die historische Technik und Arbeitswelt. Neu mit dabei sind auch besonders wichtige maritime Highlights außerhalb der Metropolregion: entlang der Elbe-Müritz Wasserstraße bis Plau am See, am Nord-Ostsee-Kanal in Rendsburg, in Kiel und sogar Rostock.

Das Angebot ist so vielfältig wie die Denkmale selbst und bietet Programm für Technikbegeisterte, Kulturliebhaber und für Familien mit Kindern. Höhepunkte werden auch die zahlreichen Fahrten historischer Frachtschiffe und Fähren sein, die zeigen, dass es weltweit keine andere Region gibt, in der so viele historische Schiffe des Industriezeitalters betriebsfähig erhalten werden, wie in der Metropolregion Hamburg.

Das ausführliche Programm ist ab Anfang Juli erhältlich. Viele wichtige historische Industrieanlagen sind auf den ersten Blick nicht zu entdecken, hier hilft der Katalog, sie ans Licht zu holen. Er erscheint Ende August.

Die Tage der Industriekultur am Wasser wurden von der Metropolregion Hamburg ins Leben gerufen und werden von der Geschäftsstelle organisiert. Die Stiftung Denkmalpflege Hamburg und die Projektpartnerschaft Nord unterstützen das Projekt. In diesem Jahr finden sie im Rahmen des Europäischen Jahres der Industrie- und Technikkultur statt (European Industrial and Technical Heritage Year 2015).

Auf der Website www.tagederindustriekultur-hamburg.de finden Sie das komplette Programm sowie weitere Informationen zur Industriegeschichte der Metropolregion und Fotos zum Download.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag