Industriekultur auf dem 11. UNESCO-Welterbetag am 7. Juni 2015

Am 7. Juni findet der elfte UNESCO-Welterbetag statt. Kultur- und Naturerbestätten in ganz Deutschland bieten Besuchern an diesem Tag Führungen, Vorträge, Ausstellungen, Malwettbewerbe und vieles mehr an. Die zentrale Veranstaltung richtet die Welterbestätte “Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen” in Unteruhldingen aus. Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist Schirmherr des Welterbetags 2015…

„Das UNESCO-Welterbeprogramm ist eine einzigartige Grundlage für den internationalen Kulturdialog. Kultur- und Naturstätten bieten die Möglichkeit, dass jeder von uns sich selbst in den Zeugnissen der eigenen und der anderen Kulturen besser verstehen lernt. Das Welterbe verbindet über nationale Grenzen hinweg. Am Welterbetag wollen wir in Zeiten barbarischer Angriffe auf UNESCO-Welterbestätten in Syrien und dem Irak den völkerverbindenden Charakter unseres gemeinsamen Erbes in Erinnerung rufen. Der Schutz des Welterbes liegt in unserer Verantwortung“, so Dr. Verena Metze-Mangold, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission.

Welterbestätten in ganz Deutschland laden am UNESCO-Welterbetag zu Sonderführungen und Aktionen zum Mitmachen ein. Seit 2005 wird der Welterbetag auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des Vereins UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. begangen.

Zur Programmübersicht hier

Industriekulturelle Welterbe-Stätten in Deutschland:

Rammelsberg/Goslar/Oberharzer Wasserwirtschaft

Völklinger Hütte

Zeche und Kokerei Zollverein

Fagus-Werk Alfeld/Leine

 

39. Welterbekomitee-Tagung in Bonn

Vom 28. Juni bis 8. Juli findet in Bonn die 39. Tagung des UNESCO-Welterbekomitees statt. Zu der internationalen Konferenz werden mehr als 1.000 Teilnehmer erwartet. Im Rahmen der Sitzung wird auch über die Aufnahme neuer Stätten in die Welterbeliste entschieden. In diesem Jahr sind fast 40 Kultur- und Naturstätten für die Welterbeliste der UNESCO nominiert, darunter auch die Brücke über den Firth of Forth in Schottland (siehe IK-Heft 3.14).

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag