Industriekultur

Magazin für Denkmalpflege, Landschaft, Sozial-, Umwelt- und Technikgeschichte

Köln: Vortrag „Die Via Industrialis. Wege zu den Bauten und Orten der Industrie- und Verkehrsgeschichte in Köln“ am 28. April 2015

Das schon mehrfach im Haus der Architektur Köln vorgestellte Projekt einer Via Industrialis für Köln hat in den vergangenen Monaten deutliche Fortschritte gemacht. Es gab einen Relaunch der Webseite www.rheinische-industriekultur.de mit einer ausführlichen Würdigung der industrie- und verkehrsgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten in Köln…

Zusätzlich zur Webpräsenz sollen die Objekte im Stadtbild durch Infostelen hervorgehoben werden. Eine dieser Infostelen wurde als Prototyp am 07.03.2015 am Klettenberggürtel zur „Schwarzen Bahn“ enthüllt (wir berichteten). Die anspruchsvolle Gestaltung der Stele als prismatische Edelstahlsäule ist auch als Aufwertung des öffentlichen Raums gedacht und soll einen Maßstab setzen für die optische Inwertsetzung bisher vernachlässigter Ecken des Stadtbildes. Eine Publikation in Form eines Reiseführers wird die Projektpräsentation sinnvoll ergänzen. Die Via Industrialis wird eingebunden sein in gleichartige Bestrebungen der Region. Gute Kontakte gibt es dazu mit dem Industriepfad Düsseldorf-Gerresheim und dem Netzwerk Industriekultur Bergisches Land. Gemeinsam wird das Projekt „Industriepfad Rheinschiene Köln-Düsseldorf“ entwickelt werden. Vertreter der Partner für die Via Industrialis aus Düsseldorf und Wuppertal werden am Veranstaltungsabend ihre Vorstellung präsentieren und eine Perspektive zur überregionalen Zusammenarbeit eröffnen.

Einführung: Walter Buschmann / Rheinische Industriekultur e.V.

Kommentare: Dr. Peter Henkel / Industriepfad Düsseldorf Gerresheim und Dr. Eberhard Illner / Netzwerk Industriekultur Bergisches Land und Historisches Zentrum Wuppertal  

Dienstag, 28.04.2015 | 19:00 Uhr | Haus der Architektur Köln, Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln | Veranstalter: Haus der Architektur Köln in der Reihe „Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur“ | Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich |