Bochum: Ende des Opel-Zeitalters

Am Freitag, den 5. Dezember 2014 endete die gut ein halbes Jahrhundert dauernde Epoche des Automobilbaus im Ruhrgebiet. Was als industrielle Alternative zur Kohlenkrise der 1960er gedacht war, endet damit. Ein deutliches Zeichen dafür, dass auch die erste Phase der “Umstrukturierung” im Revier abgeschlossen ist…

Ob damit auch eine neue Schicht von “Industriedenkmalen” entsteht, ist noch offen. Zu jung, zu schmerzhaft, lautet das aktuelle Gefühl in der Öffentlichkeit. Die Schließung des Bochumer Opelwerks wird von einer umfangreichen Medien-Berichterstattung und zahlreichen Hintergrundanalysen begleitet (siehe WDR-Berichte).

Eher zufällig fällt das Ereignis auch mit dem schon länger geplanten Themenheft “Automobilindustrie” der Zeitschrift “Industriekultur”  zusammen, dass unter Konzeption und Koordination von Prof. Walter Buschmann im ersten Quartal 2015 erscheinen wird.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag