Herten: Neue Ausstellung auf Bergwerk Ewald rund um Zeit und Himmelskörper

Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat nach eigenen Angaben im Gebäude der Lohn- und Lichthalle der Zeche Ewald in Herten die neue Dauerausstellung “Neue Horizonte – Auf den Spuren der Zeit” eröffnet. Eingebettet in einen dreigeschossigen Ausstellungskubus laden 25 Mitmach-Exponate und zahlreiche Schautafeln zu einer interaktiven Entdeckungsreise ein – von den Tiefen der Steinkohle hinauf zu den unendlichen Weiten des Alls…

Herten Eröffn Horizont

Auf insgesamt 300 Quadratmetern Fläche sind die astronomischen Grundlagen und die kulturgeschichtliche Bedeutung der Astronomie und Zeitbestimmung interaktiv aufbereitet. Im “Erdgeschoss” des Holzkubus dreht sich alles um Zeit, Kohle, Bergbau, Energie und Haldenimpressionen. In der “Steinkohlenküche” können Besucher spielerisch nachvollziehen, wie die Steinkohle aus verschiedenen “Zutaten” über erdgeschichtliche Zeiträume bei hohem Druck und bei hoher Temperatur im Erdinneren entstanden ist.

Die erste Etage der Ausstellung widmet sich den astronomischen Grundlagen der Himmelskörper, Sonne, Mond und Erde. Mit diesen Hintergrundinformationen über die Bewegungen der Himmelskörper und einem drehbaren Globus lassen sich Tag, Monat und Jahr bestimmen. Die obere Etage steht ganz im Zeichen der Halde Hoheward mit ihren beiden astronomischen Plateaus. Das Horizontobservatorium und die überdimensionale Sonnenuhr werden in ihrer Funktion erklärt.

Die Ausstellung, die in direkter Nachbarschaft zum Besucherzentrum Hoheward entstanden ist, wurde nach dem Entwurf des niederländischen Ausstellungsmachers Marcel Wouters erstellt. Die Kosten für Planung und Ausführung beliefen sich auf 500.000 Euro. Das Projekt wurde zu 50 Prozent von der EU gefördert, die andere Hälfte hat der RVR übernommen.

Herten-innen

Das Besucherzentrum Hoheward auf Ewald ist ganzjährig dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

www.landschaftspark-hoheward.de

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag