Duisburg: Ausstellung Manfred Vollmer “Mein Revier ist das Revier”

Manfred Vollmer lebt gern im Ruhrgebiet und fotografiert es auch gern. Dies bezeugen nicht nur die zahlreichen Bildbände, die im Klartext Verlag erschienen sind, sondern auch sein großes Fotoarchiv und seine sonstigen Tätigkeiten im Revier, etwa für die Stiftung Industriedenkmalpflege …

Die Ausstellung “Mein Revier ist das Revier. Fotografien aus fünf Jahrzehnten” zollt, so die Veranstalter weiter, dem Fotografen die gebührende Ehre und zeigt einen bunten Querschnitt aus seinem Archiv.

Die Ausstellung wurde am 15. Juni 2014 um 11.00 Uhr im Kultur- und Stadthistorischen Museum Duisburg eröffnet und geht bis zum 11. Januar 2015.

Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg
Johannes-Corputius-Platz 1 (Nähe Rathaus, am Innenhafen)
47051 Duisburg

Bereits 2012 erschien im Klartext-Verlag “Mein Revier. Ein Vierteljahrhundert im Bild. Das Ruhrgebiet von 1965 bis 1989

Dazu schreibt der Verlag:

“Manfred Vollmers Fotos nehmen den Betrachter mit auf eine Zeitreise zu den Brennpunkten des Reviers. Die Bilder erzählen von unvergessenen Ereignissen, von starken Emotionen und Erschütterungen: vom Sterben der Henrichshütte, vom Aufruhr um Rheinhausen, von Arbeitskämpfen und vom Streit für den Erhalt einer Siedlung. Seine Fotos erzählen aber auch von Schrebergärten, vom Fußballplatz, vom Taubenzüchter oder von den Träumen und vom Alltag der Jugend. Auf den Bild-Spuren von Manfred Vollmer begegnet man Personen der Zeitgeschichte ebenso wie den Menschen des Reviers, dem Alltag in glücklichen und traurigen Momenten.

Als Manfred Vollmer 1965 ins Ruhrgebiet kam, war dies noch klassisch schwarzweiß. Genau wie die Fotos aus jener Zeit von Mitte der 1960er bis zum Ende der 1980er Jahre. Viel ist passiert in dem Vierteljahrhundert, das die letzte große Ära des Schwarzweiß-Fotos sein sollte. Es war die Ära, in der das Ruhrgebiet ziemlich umgekrempelt wurde. Manfred Vollmer zog ins Ruhrgebiet, um an der Folkwangschule zu studieren. Er blieb bis heute, und aus dem eher zufälligen Kontakt mit dem Ruhrgebiet ist eine tiefe Verbindung und eine lange Freundschaft geworden. Nie unkritisch. Nie anbiedernd. Aber immer mit Herz.”

Der Autor:

Manfred Vollmer, geboren 1944, hat an der Folkwang Hochschule in Essen bei Prof. Otto Steinert Fotografie studiert. 1970 Abschluss, seine Examensarbeit wurde mit dem Folkwangpreis ausgezeichnet. Seitdem ist er als freiberuflicher Fotograf tätig, unter anderem für Tages- und Wochenzeitungen. 1979 wurde er beim World-Press-Fotowettbewerb in der Kategorie „News Picture Stories“ ausgezeichnet.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag