Völklingen: 2014: 20 Jahre UNESCO-Weltkulturerbe und neuer Besucherbereich: Das “UNESCO-BesucherZentrum”

„Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist nach eigenen Angaben weltweit das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. 2014 feiert das Weltkulturerbe Völklinger 20 Jahre UNESCO-Weltkulturerbe. Dort, wo einst ohrenbetäubender Lärm den Arbeitsalltag bestimmte, präsentiert das Weltkulturerbe Völklinger Hütte heute international herausragende Ausstellungen…
­­­
­Aktuelles Großprojekt, das auch die erste Hälfte von 2014 bestimmen wird, ist die Ausstellung "Generation Pop! … hear me, feel me, love me!", eine emotionale Zeitreise auf den Spuren des Pop auf einer Ausstellungsfläche von 6.000 Quadratmetern. Ab Juli 2014 entführt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte seine Besucher dann in die Welt des Alten Ägypten. Gezeigt werden hochkarätige Leihgaben aus dem Museum Egizio Turin, die nahezu alle erstmals in Deutschland zu sehen sind. Werfen wir einen Blick in
eine Welt, die uns schon seit Menschengedenken fasziniert und in ihren
Bann zieht: „Ägypten – Menschen. Götter. Pharaonen.“ 4.000 Jahre
altägyptische Hochkulturen aus vorchristlicher Zeit werden in der
spektakulären Gebläsehalle der Völklinger Hütte lebendig und treten in
Dialog mit den weltweit einzigartigen Großmaschinen der Industriekultur.­

Darüber hinaus wird das Weltkulturerbe Völklinger Hütte auch einen neuen Besucherbereich erschließen. Das UNESCO-Besucherzentrum in der ehemaligen Sinteranlage wird einen programmatischen Einstieg in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte bieten.

In der industriellen Blütezeit der Völklinger Hütte lag stets ein feiner Ruß über der Stadt. Und wer mit weißem Hemd das Haus verließ, konnte durchaus mit einem grauen nach Hause kommen. Heute besitzt Völklingen eine der bedeutendsten Weltkulturerbestätten der Industriekultur – die Völklinger Hütte. Sie ist weltweit das einzige Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung, das vollständig erhalten ist. 1994 wurde die Völklinger Hütte im thailändischen Phuket zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Damals war es noch eine Sensation, dass ein Industriedenkmal in den Rang eines UNESCO-Weltkulturerbes erhoben wurde. Und es war fraglich, ob der drohende Verfall der Völklinger Hütte abgewendet werden könnte. Heute ist der Kernbestand des Weltkulturerbes Völklinger Hütte zu mehr als 75 Prozent restauriert.

Neuer Besucherbereich: UNESCO-BesucherZentrum

Im Jubiläumsjahr 2014 erschließt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte einen neuen Besucherbereich in der Sinteranlage. Auf circa 1.400 Quadratmetern wird das "UNESCO-BesucherZentrum" einen programmatischen Einstieg in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte bieten. Themen sind die Nachhaltigkeitsideale der UNESCO, die Europäische Route der Industriekultur (ERIH) und die Kulturposition der Völklinger Hütte als Museum nach dem Museum. Das spektakulärste Exponat des "UNESCO-BesucherZentrums" ist ein großes interaktives Funktionsmodell, das die technische Anlage und die Produktionsabläufe in der Völklinger Hütte verdeutlicht.

Die Sinteranlage zählt zu den Pionierleistungen der Völklinger Hütte. Sie bot die Chance, Reststoffe des Verhüttungsprozesses wie Feinerz und Gichtstaub zu recyceln. In Völklingen entstand eine der modernsten und zur damaligen Zeit auch größten Sinteranlagen Europas. In mehr als 10 Jahren der Planung und Durchführung von Sanierungsarbeiten wurde dieses einzigartige Zeugnis der Technikgeschichte vor dem Verfall gerettet. Heute ist die Sinteranlage der Einstieg in den Rundgang durch die Völklinger Hütte und Ort einer multimedialen Einführungsshow, die den ehemaligen Arbeitsalltag skizziert. Mit der Eröffnung des "UNESCO-BesucherZentrums" wird der Eingangsbereich des Weltkulturerbes Völklinger Hütte durch eine neue Attraktion bereichert und der Besucherweg auf 7.000 Meter erweitert.

2014 widmet die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) den deutschen Welterbestätten das Themenjahr "UNESCO-Welterbe in Deutschland". In Zusammenhang mit diesem Themenjahr und dem Jubiläum "20 Jahre UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte" wird das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zusätzliche Angebote und Thementage anbieten. Die Auftaktveranstaltung der DZT Paris zum Themenjahr "UNESCO-Welterbe in Deutschland" wird in der Völklinger Hütte stattfinden.

PS: Mit der Eröffnung des neuen UNESCO-BesucherZentrums und der Erweiterung der Besucherwege auf 7.000 Meter passt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Eintrittspreise an. Ab dem 18. Mai 2014 haben Jugendliche, Schüler bis 18 Jahre und Studierende mit Ausweis freien Eintritt. Eine ermäßigte Eintrittskarte in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte und seine Ausstellungen kostet ab diesem Termin 13 Euro, der normale Eintritt 15 Euro.

Tipp: Bis zum 18. Mai 2014 können unter www.voelklinger-huette.org Eintrittskarten für die zweite Jahreshälfte von 2014 zum günstigen Eintrittspreis von 2013 gebucht werden.

Öffnungszeiten:
Täglich 10 bis 18 Uhr
ab 13. April 2014: Täglich 10 bis 19 Uhr

Zur Website

Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Ausstellungen 2014

Generation Pop! … hear me, feel me, love me!
Das bedeutendste Ausstellungsprojekt unserer Gegenwart zum Phänomen Pop auf einer Ausstellungsfläche von mehr als 6.000 Quadratmetern
Bis 15. Juni 2014

Pop on Stage! 25 Jahre Les Eurockéennes
(Begleitausstellung zu "Generation Pop!")
Weltstars beim Festival "Les Eurockéennes", Belfort, einem der größten Rock-Festivals Europas. Fotoausstellung in Kooperation mit "Les Eurockéennes"
Bis 19. Januar 2014

Pop Emotion! E-Gitarre
(Begleitausstellung zu "Generation Pop!")
Gitarren wie die Fender Stratocaster oder die Gibson Les Paul zählen zu den ganz großen Sehnsuchtsobjekten der Pop-Kultur. Die Ausstellung versammelt sie alle.
23. Januar bis 9. März 2014

Pop Attitudes! Axl Klein – Zorn
(Begleitausstellung zu "Generation Pop!")
Ausstellung des Saarbrücker Fotografen Axl Klein zum Thema Zorn mit 55 Porträts bekannter Persönlichkeiten wie Wolfang Niedecken, Guildo Horn oder Markus Lanz. Wie tritt Zorn in den Gesichtern dieser Prominenten in Erscheinung? Intime Einblicke, die im öffentlichen Leben normalerweise nicht möglich sind.
13. März bis 27. April 2014

New Pop Realism! Gemälde von Sebastian Krüger
(Begleitausstellung zu "Generation Pop!")
Die Ausstellung zeigt die hintersinnigen und oft ironischen Porträts von Pop-Stars, für die Sebastian Krüger international bekannt ist.
8. Mai bis 15. Juni 2014

25 Jahre Deutsch-Deutsche Wiedervereinigung
Fotografien des namhaften Fotojournalisten Helmut R. Schulze zur deutschen Wiedervereinigung
13. April bis 2. November 2014

Ägypten – Götter. Menschen. Pharaonen.
Meisterwerke aus dem Museum Egizio Turin
Die Kunst, die Götterwelt und die Alltagswelt der altägyptischen Kultur aus 4 Jahrtausenden. Mehr als 200 hochkarätige Exponate aus dem Museum Egizio Turin, die nahezu alle zum ersten Mal in Deutschland zu sehen sind.
25. Juli 2014 bis 22. Februar 2015

Das ScienceCenter Ferrodrom®
ScienceCenter zum Thema Eisen/Völklinger Hütte
Wieder ab 13. April 2014 (bis 2. November 2014)

"Das Paradies"
Industrie-Landschaftsgarten auf dem Gelände der ehemaligen Kokerei

Urban Art im "Paradies"
Urban-Art-Kunstwerke von Jef Aérosol und Vhils im Industrie-Landschaftsgarten "Das Paradies" des Weltkulturerbes Völklinger Hütte

EVA & ADELE: FUTURING
Exklusive Künstlerinstallation des Künstlerpaars EVA & ADELE für das Weltkulturerbe Völklinger Hütte im Industrie-Landschaftsgarten "Das Paradies"

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag