Industriekultur

Magazin für Denkmalpflege, Landschaft, Sozial-, Umwelt- und Technikgeschichte

Oberhausen: Ausstellung „75 Jahre OXO-Synthese“ im LVR-Industriemuseum

Der Chemiker Dr. Otto Roelen, dessen Arbeitgeber die damalige Ruhrchemie AG war, entdeckte im Jahre 1938 dieses bedeutende Verfahren. Seiner Erfindung verdanken wir also eine Fülle von Produkten. Die Oxo-Synthese bildet heutzutage die Grundlage für einen Markt von weltweit jährlich über 12 Millionen Tonnen Oxo-Produkte und deren nachfolgende Derivate.

Zum Gedenken an diese wegweisende Erfindung vor 75 Jahren hat OXEA ein umfassendes mehrtägiges Festprogramm organisiert. Außerdem hat die Gesellschaft der deutschen Chemiker das Jubiläum zum Anlass genommen, das „OXEA Werk Ruhrchemie“ als "Historische Stätte der Chemie" auszuzeichnen – deutschlandweit gibt es aktuell nur zwölf weitere dieser Stätten. Die Verleihung des Preises erfolgt im Rahmen eines Festaktes am 24. September auf dem OXEA Werk Ruhrchemie zusammen mit rund 100 Gästen aus Fachkreisen, Wirtschaft und Politik.

Im Rahmen des Festprogramms entstand zudem eine Ausstellung, die auch Nicht-Chemikern interessante Einblicke in eine Chemie-Welt aus Oberhausen bietet. Die Ausstellung zeigt nicht nur Geschichtliches über die Anfänge der Oxo-Synthese und ihre Weiterentwicklung, sondern rückt auch frühere und aktuelle Impressionen des OXEA Werks Ruhrchemie mit in den Mittelpunkt. Fotos, Skizzen, grafische Darstellungen, Exponate, Filmmaterial von früher und Animationen von heute zeigen die Ruhrchemie mal ganz „privat“. Besucherinnen und Besucher erfahren, wie das Werk 1964 aussah oder wie eine neue Produktionsanlage entsteht und wo man im täglichen Leben Oxo-Produkten begegnet.

Übrigens: Das OXEA Werk Ruhrchemie ist inzwischen über 80 Jahre alt und nicht nur der größte Arbeitgeber, sondern auch der größte Ausbildungsbetrieb in Oberhausen. Ohne die Oxo-Synthese wäre das – auch heute – nicht möglich. Tauchen Sie ein in die Oxo-Welt des OXEA Werks Ruhrchemie!

­Erfolgsverbindungen: 75 Jahre Oxo-Synthese

Ausstellungslaufzeit: 24.9.2013 – 27.10.2013

Öffnungszeiten: Di – Fr 10 – 17 Uhr, Sa, So und an Feiertagen 11 – 18 Uhr

Eintritt: Im Eintrittspreis zur Dauerausstellung "SchwerIndustrie" inbegriffen

LVR-Industriemuseum
Galerie der Zinkfabrik Altenberg
Hansastraße 20
46049 Oberhausen