Mannheim: Rundfahrt auf den Spuren des Stadtbaumeisters Perrey

­Wie kaum ein anderer hat er Mannheims Gesicht geprägt: Richard Perrey war von 1902 bis 1918 Stadtbaumeister in Mannheim. Ob Klohäuschen oder die städtischen Krankenanstalten, ob Schule, Herschelbad oder Kiosk – Perrey machte aus jedem seiner 122 Gebäude ein kleines Kunstwerk mit heftigen Anleihen bei Gotik, Barock, Renaissance und Jugendstil; am liebsten gemischt. Rückwärtsgewandt sei er, dem Neuen nicht aufgeschlossen, zu monumental, hieß es damals. Das sieht man inzwischen sehr viel gnädiger: Viele seiner Gebäude stehen unter Denkmalschutz.
Auf einer Rundfahrt mit dem Bus wollen wir am Beispiel verschiedener öffentlicher Bauten (Lessing-Schule, Wäscherei/Kesselhaus Städtische Krankenanstalten, Eltwerk, Pumpwerk und Altes Klärwerk) seine immense Bautätigkeit darstellen.

Termin: Freitag, 23. März 2012, 16 – 18:30 Uhr
Treffpunkt: 15:45 Uhr vor dem Gewerkschaftshaus Mannheim, Neckarufer
Kosten: 7 Euro Kostenbeteiligung
Anmeldung über Verdi, Veranstaltung Nr.:1233
­

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag