Industriekultur

Magazin für Denkmalpflege, Landschaft, Sozial-, Umwelt- und Technikgeschichte

Dortmund: Erkundung des Hafens per Fackeltour: „Am Kanal“

­
Immer einen Besuch wert – Aktuelles und Informatives, Historisches aus längst vergessenen Zeiten und Vergnügliches – das erwartet Sie bei der Fackeltour durch den Dortmunder Hafen! Er lässt sich auf vielfältige Weise erkunden und entdecken. Informativ, abwechslungsreich und mit seinem eigenen „industriellen“ Charme – ist der Dortmunder Hafen immer einen Besuch wert! Gebaut für den Import von Erz und den Export von Kohle und Stahl, hat sich das Bild des Dortmunder Hafens in den Zeiten des Strukturwandels verändert. Lagerhallen arbeiten mit modernster Technik, innovative Technologien sorgen für den perfekten Transport und den Warenumschlag. Der Dortmunder Hafen ist heute die letzte große Industrie- und Gewerbefläche in Dortmund.

Industriekultur vor Ort – Das Alte Hafenamt steht als Landmarke am Eingang zum Hafen und sollte einfahrenden Binnenschiffern schon von weitem den Dortmunder Hafen ankündigen. Als Hafenverwaltung genutzt wurde das Gebäude bis zum Jahr 1962, heute finden sich im denkmalgeschützten Gebäude Räumlichkeiten der Wasserschutzpolizei, ein Treffpunkt der Marinekameradschaft Dortmund und das mit der ursprünglichen Ausstattung erhaltene Kaiserzimmer, das heute für Trauungen zur Verfügung steht. Die Gesellschaft zur Förderung von Hafen und Schifffahrt e.V. nutzt das Gebäude zudem als Ausstellungsort für die „Ständige Ausstellung zu Schifffahrt und Hafen".

Termine
8. März 2012 von 19:30 bis 21:00 Uhr
7. April 2012 von 20.00 bis 21.30 Uhr
6. Mai 2012 von 20.30 bis 22.00 Uhr

Treffpunkt:
Altes Hafenamt Dortmund
Sunderweg 130 / 44147 Dortmund

Kosten: 12,00 Euro, Kinder ab 6 bis 16 Jahren zahlen die Hälfte
Anmeldung telefonisch unter +49(0)231.4770532
Bitte wetterfeste Kleidung anziehen! Hunde sind auch herzlich willkommen.

Information: www.kulturvergnuegen.com“ 

Quelle:
Newsletter Metropole Ruhr vom Montag, 27. Februar 2012