Köln: Museum für Angewandte Kunst plant Ausstellung zum Unternehmer Engelbert Kayser

­ Engelbert Kayser gilt als einer der erfolgreichsten Unternehmer im Kunsthandwerk seiner Zeit. Er verschaffte dem Kayserzinn durch herausragende Gestaltung und professionelles Marketing eine bis heute nachwirkende Bedeutung. Zusammen mit bedeutenden Stücken aus den Werkstätten will Kurator Dr. Gerhard Dietrich auch die Geschichte und das Vorgehen der Unternehmerpersönlichkeit und seines Umfeldes darstellen. Dazu ist er auch weiterhin für jeden Hinweis dankbar.

kayserzinn_Marke.450.JPG

Engelbert Kayser war ein Bruder des erfolgreichen Berliner Architekten Heinrich Kayser (Kayser & von Grußheim), der eines der größten, deutschlandweit tätigen gründerzeitlichen Architekturbüros führte; er errichtete auch das Wohnhaus E. Kaysers in der Machabäerstrasse und das Geschäftshaus in der Hohe Strasse in Köln. Zu den bedeutendsten Sammlern von Kayserzinn gehörte der ebenfalls aus Krefeld stammende Architekt Helmut Hentrich. Anlässlich seines 100. Todestages würdigt das MAKK Leben und Wirken des Kölner Unternehmers und Künstlers Engelbert Kayser. Der „Vater des Kayserzinns“ hatte nicht nur das richtige Gespür für den Welterfolg des Jugendstilzinns, er besaß gleichermaßen kaufmännisches Geschick wie künstlerisches Empfinden. Diese außergewöhnliche Persönlichkeit wird in Zeitdokumenten, Einrichtungsgegenständen und Erinnerungsstücken verlebendigt. Gleichzeitig fokussiert die Ausstellung auf das Werk: Zahlreiche bedeutende Objekte aus dem silbrig schimmernden und ästhetisch anspruchsvollem Material – dem Kayserzinn – machen die Faszination nachvollziehbar. Viele der seltenen und wichtigen Stücke waren zum Teil noch niemals öffentlich zu sehen. Welterfolg Jugendstilzinn – Engelbert Kayser und die Kreation einer Marke Museum für Angewandte Kunst Köln: 3. September bis 13. November 2011 Engelbert Kayser.

Portrait_E_Kayser.450.jpgReliefporträt Engelbert Kayser, Zinn (Privatbesitz Köln. Copyright G. Dietrich)

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag