Industriekultur

Magazin für Denkmalpflege, Landschaft, Sozial-, Umwelt- und Technikgeschichte

Vorträge & Tagungen

Völklingen: „Genialer Schrott“. Öffentliche Ringvorlesung zur Industriekultur im Weltkulturerbe

­"Industriekultur" habe mehr Aspekte, als man auf den ersten Blick annehmen mag. So stehe der Begriff nicht nur für eine Auseinandersetzung mit der Technikgeschichte, sondern er umfasse auch die Architekturgeschichte der Fabrik- und Produktionsgebäude sowie der Wohnungen der Unternehmer und Arbeiter. Neben deren Sozialgeschichte beinhalte "Industriekultur" jedoch darüber hinaus auch jene Bereiche der Geografie, die sich für die Veränderung der Landschaft durch die Inbetriebnahme oder Stilllegung von Industrien interessiert. Des weiteren erstrecke sich "Industriekultur" bis in jene Zweige der Biologie hinein, welche die in den stillgelegten Industriestätten Fuß fassenden Pflanzen und Tiere erforschen. Schließlich hätten Literatur und bildende Kunst aus der Welt der Industrie immer wieder ihre Themen bezogen und sich daran inspiriert. Indem diese inzwischen nicht mehr für die industrielle Produktion ­genutzten Stätten heute auch als Ausstellungsräume und Museumsstandorte genutzt würden, griffen ferner Fragen von Industriekultur, Denkmalpflege und Museumswissenschaft verstärkt ineinander. Die Ringvorlesung findet im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, also gleichsam "vor Ort", statt. Ein Begleitprogramm mit thematisch auf die Vorlesungen abgestimmten Erlebnisführungen durch das Areal des Weltkulturerbes Völklinger Hütte rundet die Veranstaltungsreihe ab.

Voekli_1.jpg

PROGRAMM­
Jeweils Dienstag, 19 Uhr

26. 10. 2010 Dr. Meinrad Maria Grewenig (Generaldirektor Weltkulturerbe Völklinger Hütte): Industriekultur – Hybrid, Trauma, Third Place

02. 11. 2010 Prof. Dr. Günter Scholdt (Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass, UdS): Kohle, Stahl und Pegasus. Industrie und Industriekultur im Blick saarländischer Autoren

09. 11. 2010 Dipl.-Geo. Delf Slotta (Regierungs-Oberrat, Industriekultur Saar und Zechenhaus Reden):Industriekultur im Saarland: Zur (Um-)Nutzung des industriellen Erbes im Saarland ? eine Bestandsaufnahme

Begleitprogramm ab 17:00 Uhr Nils Daniel Peiler: Von Mensch, Maschine und Material. Eine Erlebnisführung durch den Hüttenpark des Weltkulturerbes Völklinger Hütte

16. 11. 2010 Dr. Marita Pfeiffer (Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur, Dortmund): Vom Umgang mit rostigen Riesen. Einblicke in die Arbeit der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur

23. 11. 2010 Prof. Dr. Wolfgang Ebert (Industrial Heritage Management, Istanbul):Industriekultur – was haben wir erreicht, wo gehen wir hin?

30. 11. 2010 Prof. Dr. Henry Keazor (Institut für Kunstgeschichte, UdS): "Welcome to the Machine!" Industrie und Industriekultur als Inspirationsmomente der Kunst

07. 12. 2010 Dr. Steffen Caspari, Dipl.-Geograph, Dr. rer. nat. (ZfB Landsweiler-Reden): Flora und Fauna der Völklinger Hütte: Ein Prozess der Verwilderung

14. 12. 2010 Dominik Schmitt M.A. (Koordinator Bachelor Optionalbereich, UdS): Fußball als Industriekultur. Der SV Röchling Völklingen 06 als Werksclub der Völklinger Hütte Weihnachtspause

04. 01. 2011 Prof. Dr. Rainer Slotta (Deutsches Bergbau-Museum Bochum): Industriekultur als Thema eines Forschungsmuseums

11. 01. 2011 PD Dr. Kurt Möser (Technikgeschichte, TH Karlsruhe): Transport-, Verkehrs- oder Mobilitätsgeschichte: Neue Paradigmen der Technik- und Industriekultur

18. 01. 2011 Prof. Dr. Clemens Zimmermann (Kultur- und Mediengeschichte, UdS): Industriestadt – Autostadt – Mobilität. Zur Verräumlichung von Industriekultur in der Moderne

25. 01. 2011 Alexander Kaczmarczyk M.A. (Kunstgeschichte, Universität Frankfurt am Main): Die Evokation der Antike an Stätten der Arbeit

01. 02. 2011 Prof. Dr. Peter Dörrenbächer (Kulturgeografie, UdS)/ PD Dr. Malte Helfer (Projektleiter Luxatlas, Universität Luxemburg): Vom Bergmannspfad bis zur Europäischen Route der Industriekultur – Vernetzung als Mittel zur Inwertsetzung industriekulturellen Erbes

08. 02. 2011 Dipl.-Soz. Peter Backes (Projektleiter Weltkulturerbe Völklinger Hütte): Bock auf Rost oder die Faszination des Gewöhnlichen. Besuchermanagement und Audience Development in einem Industriedenkmal ­Programmgestaltung: Prof. Dr. Henry Keazor Dominik Schmitt M.A. Cand. phil. Nils Daniel Peiler

Organisation: Universität des Saarlandes: Bachelor Optionalbereich Institut für Kunstgeschichte in Zusammenarbeit mit – Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur – Stadt Völklingen – Zentrum für lebenslanges Lernen (ZelL) Veranstaltungsort: Weltkulturerbe Völklinger Hütte Rathausstraße 75-79 66333 Völklingen Weitere Informationen: www.unisaarland.net/genialerschrott/ www.voelklinger-huette.org Kontakt: Dominik Schmitt M.A. Campus Saarbrücken Bachelor Optionalbereich66123 Saarbrücken Tel.: 0681-30 222 03 ­