Hamburg: Ausstellung „Werbewelten made in Hamburg. 100 Jahre Reemtsma“ im Museum der Arbeit

Auch Bernhard Reemtsma, der 1910 die kleine Zigarettenfabrik Dixi in Erfurt übernommen hatte, verlagerte seinen Betrieb 1923 nach Altona-Bahrenfeld. Unter der Leitung seiner Söhne Hermann, Philipp und Alwin entwickelte sich die Reemtsma AG in einer beispiellosen Expansion zum größten Hersteller von Zigaretten in Deutschland. Das Museum der Arbeit übernahm im Jahr 2005 das Werbemittel- und Fotoarchiv der Reemtsma Cigarettenfabriken und präsentiert im Firmen-Jubiläumsjahr 2010 mit einer großen Ausstellung die Entwicklung des Unternehmens und seiner Marken mit Objekten aus der reichhaltigen Sammlung.

ReemtsmaWiki.jpg
Werbeplakat mit Wikingermotiv, Entwurf: Eugen Schmidt, 1921

Das Bildrepertoire reicht von Wikingermotiven über exotische Orientbilder aus 1001 Nacht bis hin zu den skurrilen Figuren der „Test-the-West-Kampagne“. Emailschilder, Werbeaufsteller, Plakate, historische Zigarettenschachteln und Fotografien geben einen tiefen Einblick in diese Werbewelten „made in Hamburg“.

Weitere Information hier

reemtsma_Sulima.jpg

Werbeplakat der Zigarettenfabrik Sulima, ca. 1910 
Alle Abb.: © Museum der Arbeit, Hamburg

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag