Solingen: Müngstener Brücke nur eingeschränkt befahrbar – Sperrung droht

Laut Wikipedia (Zugriff: 19.5.2010) ordnete aufgrund von Lagerschäden das Eisenbahn-Bundesamt bereits Anfang April 2010 eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 10 km/h, ein Begegnungsverbot und eine Gewichtsbeschränkung auf leichte Triebwagen an. Bereits einige Wochen zuvor sei der Güterverkehr auf der Brücke aus demselben Grund untersagt worden. Das Eisenbahnbundesamt habe die Bahn aufgefordert, bis zum 30. September 2010 die Standsicherheit der Brücke nachzuweisen.

Die 1894-97 von der MAN-Brückenbauanstalt Gustavsburg nach Plänen Anton von Rieppels errichtete Müngstener Brücke ist die höchste stählerne Eisenbahnbrücke Deutschlands. Von der Bundesingenieurkammer wurde sie in die Vorschlagsliste der „Historischen Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst“ aufgenommen. Die Müngstener Brücke besitzt engste „Verwandte“ insbesondere in Frankreich und Portugal, wo der Name Gustav Eiffels mit ähnlichen Konstruktionen verbunden ist.

Die Deutsche Bahn kündigte nach Medienberichten Mitte Mai 2010 an, bis zum Herbst die Statik der Brücke neu zu berechnen, die defekten Brückenlager zu sanieren und die Brücke im Laufe der kommenden zehn Jahre für etwa 400.000 Euro jährlich mit Rostschutzfarbe zu streichen. Über das weitere Schicksal der Brücke, die seit Jahrzehnten als Technisches Denkmal eingetragen ist, wurde noch nichts bekannt.

siehe auch Diskussion unter www.eisenbahnblog.net

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag